Niederwürschnitz in alten Ansichten

Niederwürschnitz in alten Ansichten

Auteur
:   Walter Wolff und Kurt Schnerrer
Gemeente
:   Niederwürschnitz
Provincie
:   Sachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6322-4
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Niederwürschnitz in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

9 An der Lichtensteiner Straße standen in der ersten Hälfte dieses Jahrhunderts noch viele der um 1 840 gepflanzten Chausseebäume.

10 Bäckerei von Eduard Thiel, heute Römer. Vor dem Ersten Weltkrieg war Thiel Feuerlöschdirigent der pflichtfeuerwehr. Bei ihm standen die pferde für die Spritze, die beim Ertönen des Feuerhorns schon von allein ins Spritzenhaus jagten.

111m ersten Haus der Lichtensteiner Straße aus dem [ahre 1879 war über [ahrzehnte die Klempnerei des Wassermeisters Max Dietzsch und später von Rudi Linhart.

12 Das alte Oeser-Haus in der Lichtensteiner Straße hat heute sein Gesicht völlig verändert. Dahinter verbirgt sich die neue Drogerie Kremer.

13 Restaurant Friedenseiehe. Die Thälmannstraße wurde nach der Wende wieder in Lichtensteiner Straße umbenannt. Der Name des Restaurants erinnert an die 1871 dem Haus gegenüber gepflanzte Eiche.

14 Erst 1912 ließ Paul Keller das typische Kolonialwarengeschäft bauen, das nach dem Krieg der Konsum übernahm.

1 5 In der Lichtensteiner Straße reihte sich ein Geschäft ans andere. Im Laden von Fritz Vogel konnte man die tausend kleinen Dinge kaufen.

16 An der Lichtensteiner Straße spannten einstmals gern die Kohlenfuhrleute beim Rehm August aus, der die Schankwirtschaft vierzig [ahre lang besaß. 1881 nannte er sie Restauration Zum Rosengarten.

Lieh tenstelnerstraße

1 7 Der sogenannte Alte Sächsische Hof war bis 1896 der Gasthof Zum Braven Bergmann. Je nach seinem Besitzer nannte man ihn früher die Rascher-Schenke, in der auch Karl Gottlob Wolf, der Entdekker der Steinkohlen, oder Karl May in Kriminalsachen rasteten. Bedeutendstes Ereignis war im Gasthofsaal die Gründung der ersten deutschen Gewerkschaft der Berg- und Hüttenarbeiter 1869. Den Kurzwarenladen im Erdgeschoß betrieb Hermann Oeser, van 1919 bis in die sechziger [ahre war es die Medizinaldrogerie van Alfred Richter.

18 Niederwürschnitz mit der Eisengießerei Schmiedel im Vordergrund. Am Westrand des Ortes grenzt die Bergarbeitersiedlung fast nahtlos an Neuoelsnitz mit dem Kaiserin-Augusta-Schacht im Hintergrund.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek