Oldenburg in Holstein in alten Ansichten Band 2

Oldenburg in Holstein in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Hermann Stengel
Gemeente
:   Oldenburg in Holstein
Provincie
:   Schleswig-Holstein
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-1378-6
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Oldenburg in Holstein in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

59. 'Bleiche' sagt man noch immer zu diesem Grundstück an der unteren Burgtorstraße. Hier hatte im vorigen Jahrhundert die Stadtbleiche ihren Sitz. Der letzte Angehörige des Bleicherberufes in Oldenburg war der Bleicher Piel, der dort eine Zeitlang auch eine Brotbäckerei betrieb. Später war auch der Landwirt Franz Knees hier ansässig.

60. Ausmarsch der Alten Gilde im Jungfernstieg am Kuhöfer Hausgraben. Jungfernstieg und Hausgraben existieren schon lange nicht mehr, und auch die Gildebrüder, die man hier sieht, weilen schon viele Jahre nicht mehr unter den Lebenden.

61. Hier biegt die Jägergilde, die neben der St. Johannisgilde bis zum Anfang der dreißiger Jahre existierte, zu einem alljährlich stattfindenden Vogelschießen auf den Schützenplatz ein. Im Hintergrund der Kuhof. Nach den noch jungen Bäumen des Jungfernstiegs zu rechnen, stammt die Aufnahme aus der Zeit der Jahrhundertwende.

62. Zünftige Schützenbrüder aus der ersten Zeit des Anfang der zwanziger Jahre gegründeten Schützenvereins, der zunächst den Namen 'Jungmännerschützenverein' trug, erholen sich hier von anstrengender Tätigkeit. Es sind (von links): Karl Jensen, Willi Boht, Max Rosburg und Otto Jensen.

63. Das Kindervogelschießen der Volksschule war früher ein Festtag für ganz Oldenburg. Der Festzug mit den hübsch gekleideten Jungen und Mädeln bot stets ein farbenprächtiges Bild. Hier sehen wir eine Aufnahme aus dem ersten Drittel des Jahrhunderts. Am rechten Bildrand erkennt man Lehrer und Kantor Karl Nissen, wie er rustig neben dem auf dem Schulhof Johannisstraße angetretenen F estzug einherschreitet,

64. Wie das junge Königspaar sich damals gefühlt hat, kann man nur ahnen. Das Bild stammt von einem Vogelschießen der Oldenburger Volksschule in früherer Zeit. Festlich gekleidete ältere Schülerinnen halten die Krone über den Häuptern der jungen Majestäten.

65. Ein Klassenbild von einen Vogelschießen der Privatschule in den zwanziger Jahren. Vorn das Offizierkorps im Schmuck seines Amtes.

66. Neben dem Gesang pflegten die Mitglieder der Oldenburger Liedertafel allzeit Frohsinn und Geselligkeit. Auf diesern Bild sieht man einige heute noch lebende Sangesbrüder, die sicherlich noch alle jene Kameraden, die bereits seit vielen Jahren gestorben sind, in Erinnerung haben.

67. Eine Gruppenaufnahme der Oldenburger Feuerwehr aus dem Jahre 1907 auf dem Oldenburger Marktplatz. Der Mann auf der Leiter ist der langjährige Hauptmann Emil Masch.

68. Zwei Aufnahmen aus der Geschichte des Männerturnvereins 'Jahn' von 1965. Das obere Bild zeigt eine Gruppenaufnahme in der in den zwanziger Jahren im Betrieb genommenen Turnhalle an der Car1 Maria von Weber-Straße; das untere Foto ist ein Bild vor der Turnhalle anläßlich einer Vorturnerstunde. In der vorderen Reihe sieht man Angehörige der Familie Bäckermeister Dunker, die sich in den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg als sehr gute Turner hervortaten.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek