Oldenburg in Holstein in alten Ansichten Band 3

Oldenburg in Holstein in alten Ansichten Band 3

Auteur
:   Hermann Stengel
Gemeente
:   Oldenburg in Holstein
Provincie
:   Schleswig-Holstein
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-1950-4
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Oldenburg in Holstein in alten Ansichten Band 3'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

9. Diese aus dem Ersten Weltkrieg stammende Aufnahme entstand vor der Volksschule an der Hinterhörn. Man sieht hier die Lehrerin Fräulein Biehlig mit ihren Schutzbefohlenden.

10. Die Tafel vorn im Bild sagt, daß die Aufnahme aus dem Jahre 1920 stammt. Lehrer dieser Klasse war Otto Bremer.

11. So sah es vor langer Zeit einmal in der oberen Schuhstraße aus. Damals dachte man noch nicht daran, hier einmal eine Fußgängerzone einzurichten. Heute ist das eine Notwendigkeit.

12. Die Straße Kattreepel ist vielen Oldenburgern unbekannt. Es gibt sie hier aber tatsächlich schon seit Jahrhunderten. Es ist die kleine Straße, die zwischen den Geschäftshäusern von Kruse, Petersen und Johannsen nach dem Lanken führt. Durch die räumliche Vergrößerung der Geschäfte von Kruse und J ohannsen ist der Kattreepel gegenüber dem früheren Zustand nicht wiederzuerkennen. Vor einer Reihe von Jahrzehnten hatten auch Treibhäuser der Gartnerei Invers ihren Standort am Kattreepe1.

13. Das einzige Wohnhaus am Kattreepel war dieses in seinen letzten Jahren schon recht baufällige Gebäude, das einst von dem Schmied Fritz Krüger und seiner Schwester bewohnt wurde.

14. Oben: Wie gemütlich und fröhlich diese drei jungen Mädchen aus Oldenburg sich in der Hocke eines Kornfeldes niedergelassen haben. Heute, im Zeitalter des Mähdreschers, hätte man hierzu keine Möglichkeit mehr, denn Garben und Hocken auf den Äckern der Bauern gehören längst der Vergangenheit an.

Unten: Aus der Zeit, als die Oldenburger Jahrmärkte noch auf dem Alten Markt abgehalten wurden, stammt diese Aufnahme. Man sieht eine Oldenburger Mutter mit ihrer heute längst verheirateten Tochter auf dem Karussell von Karl Belli. Und das ist das Bemerkenswerte an dieser Aufnahme: Karl Belli war ein Angehöriger der sehr bekarmten Schaustellerfamilie Belli, die viele Jahre in Oldenburg zuhause war und hier auch heute noch vertreten ist. Der Zirkus Belli war früher in ganz Deutschland ein Begriff. Seine gelegentlichen Gastspiele in Oldenburg waren immer große Ereignisse in der kleinen Stadt.

15. Oben: Der Lübbersdorfer Feldweg, der schon von altersher sowohl von die Einsamkeit liebenden Fußgängern als auch von Radfahrern gern benutzt wird. Autos kann man hier nicht begegnen, denn für sie ist der Weg nicht geeignet. Übrigens verläuft die jetzt irn Bau befindliche Autobahn ganz in der Nähe des Lübbersdorfer Feldweges.

Unten: Zum Johannisplatz sagte der Volksmund früher fast nur 'Pumpenplatz' . Die Erklärung dafür sieht man auf diesem Bild. Mitten auf dem Johannisplatz stand nämlich lange Jahre eine Pumpe. Es war eine Gerneinschaftspumpe der Anlieger, die eine regelrechte Genossenschaft gegründet hatten.

OlOenburg i. }(.

J ohannisptatz mi! Johannis-Strasse

16. Ein Bild vom Johannisplatz mit Bliek in die Johannisstraße. Die alte Scheune rechts ist heute längst ein ansehnliches Wohn- und Geschäftshaus. Links war zur Zeit der Aufnahme der Glaser Kriedt ansässig. Bevor das Haus daneben ein Bankgebäude wurde, wohnte dort die Familie des Reepschlägers Wilhelm Lange.

17. Zu den schönsten Jugenderinnerungen gehören für viele Oldenburger die Tage des Kindervogelschießens, an denen seit eh und je auch die Erwachsenen als Zuschauer freudig teilnehmen. Hier sieht man den Festzug in der Burgtorstraße. Bemerkenswert an dieser Aufnahme ist die Häuserfront im Hintergrund. Die Straße hat heute ein ganz anderes Aussehen.

18. Mit Litzen und Scherpen, mit Trommeln und Pfeiffen, mit Fahnen und langen Säbeln sieht man hier eine Schü1ergruppe gelegentlich eines Kindervogelschießens im Jahre 1913.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2022 Uitgeverij Europese Bibliotheek