Oldenburg in Holstein in alten Ansichten Band 4

Oldenburg in Holstein in alten Ansichten Band 4

Auteur
:   Hermann Stengel
Gemeente
:   Oldenburg in Holstein
Provincie
:   Schleswig-Holstein
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-1464-6
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Oldenburg in Holstein in alten Ansichten Band 4'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

49. Das Bild zeigt die Alte Gilde beim Festmarsch durch die Burgtorstraße. Viele Zuschauer begleiten den Festzug auf dem Marsch durch die alte Stadt.

50. Noch einmal der Festzug der St.-Johannisgilde in der Burgtorstraße.

51. Mit Pferd und Wagen begeht 01denburg aus Anlaß eines 'Tages des Handwerks' einen Feiertag. Der Festzug bewegt sich hier durch die Burgtorstraße.

52. Eine Partie aus der mittleren Burgtorstraße. Die großen Fleischhaken zum Aufhängen von Rindervierteln und Schweinehälf'ten, wie es früher üblich war, verrät uns, daß hier seinerzeit ein Angehöriger der Schlachterzunft sein Handwerk ausübte.

53. Hier befinden wir uns in der unteren Burgtorstraße in der Nähe der 'Bleiche'. Nahe dem Hause rechts liegt der 'Kleine See', der etwa halb so groß ist wie der Schmützteich,

54. Bevor es die neue Jugendherberge an der Göhlerstraße gab, war diese idyllisch gelegene Baracke die Jugendherberge der Stadt Oldenburg. Sie lag in der Priesterwiese zu Füßen des historischen Walls. Die Betreuung der Jugendlichen lag damals in Händen des Ehepaares Wachowski, später des Ehepaares Tiemann.

SS. Ein Absteeher nach dem Oldenburger Ortsteil Kröss. Es ist eine Aufnahme der Krösser Schulkinder mit ihrem Lehrer im Jahre 1921. Alle Jungen und Mädel haben sich für diese Aufnahme besonders nett zurechtgemacht.

56. Diese Bildkombination stellt noch einmal einen Gruß aus dem Oldenburger Ortsteil Kröss dar. Links sieht man das Haus von Kaufmann Heinrich Gehl und die Windmühle von Otto Tornau, rechts die Gaststätte 'Heideblume' und die frühere Dorfschule, die schon seit mehreren Jahren die bekannte 'Morgenstern-Bühne' beherbergt.

57. Eine Partie aus der Kleinen Schmützstraße. In dem Hause rechts hatte in den dreißiger Jahren Rudolf Schmidt seinen Kaufmannsladen, und in dem Haus links daneben betrieb einst der Tischlermeister Wilhelm Pingel sein Gewerbe, und wiederurn links daneben wohnte etliche Jahre ein Oldenburger Original, der städtische Ausrufer Fritz Knoop. Später war das Hutgeschäft von Betty Boht hier ansässig.

58. Ein Bliek in die obere Hospitalstraße. Im Hintergrund das Gelände am Oldenburger Graben in der Nähe des Bahnhofshotels.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek