Oldenburg in Holstein in alten Ansichten Band 4

Oldenburg in Holstein in alten Ansichten Band 4

Auteur
:   Hermann Stengel
Gemeente
:   Oldenburg in Holstein
Provincie
:   Schleswig-Holstein
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-1464-6
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Oldenburg in Holstein in alten Ansichten Band 4'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

c.c ïburç , J(o!st:

? I(r ·L·J,'rc,~l:t·;Tz u ..

59. Aus der Geschichte des Kreiskrankenhauses. Es ist ein Foto aus dem Jahre 1910. Wer den Kemplex des heutigen Krankenhauses mit dem damaligen Zustand vergleicht, ist erstaunt über die enorme Entwicklung des Krankenhauswesens in unserer Stadt.

0lden6ur.g 1. H.

314216

Gr. chmützstrasse

60. Ein idyllisches Bild vom Schmützteich. Im Winter, wenn er eine Eisdecke trägt, dient der Teich der Jugend als Wintersportplatz, irn Sommer früher den vielen Bauern, die es hier damals gab, als Tränke für ihre Tiere. Es war eine gemütliche Zeit damals, an welche die älteren Menschen gern zurückdenken.

61. Der schmucke Baumbestand der Hohe1uftstraße wurde in den dreißiger Jahren abgeholzt. Die alten Bäume gaben der Straße ein hübsches Aussehen. Links sieht man das Katasteramt, dann die Villa Dora, in der zunächst Bürgermeister Eißfe1dt, später die Amtsrichter Ande und Lohse wohnten. Daneben die ehemalige Landwirtschaftsschu1e, in der einst Direktor DI. Deißmann und Rektor Franz Böttger zuhause waren. Heute hat hier der frühere Rektor Heinrich Ziege1ski seinen Wohnsitz.

62. Oben: Schon vor 50 Jahren und früher wurde in Oldenburg Tennis gespielt. Übungsplätze befanden sich damals auf dem Feldhof bei Bürgermeister Meyerhof und auf dem Gastwirtschaftsgelände von Steinmetz Max Schlauch in der Hoheluftstraße. Das Bild stammt von einem Turnier Oldenburg gegen Neustadt. Interessant ist die 'sportliche' Kleidung der Tennisspielerinnen.

Unten: Im Turnverein 'Jahn' stellten die jungen Mädchen immer eine starke Abteilung. Dieses Bild entstand in den dreißiger Jahren auf der Vorweide an der Göhlerstraße. Die jungen Mädchen waren immer mit Eifer bei der Sache.

63. Ein Bild aus dem Anfang des Zeltlebens an Ostseestrand bei Groß-Wessek. Wohnwagen waren damals noch unbekannt, aber schön war es auch ohne sie.

64. Als es noch kein Ferienzentrum Weißenhäuser Strand und noch kein richtiges Badeleben am Strand der Ostsee vor Oldenburg gab, machten sich die Badehungrigen aus der Stadt entweder mit Pferd und Wagen, mit dem Fahrrad oder zu Fuß auf den Weg an die See. Die Straße dorthin war sandig und staubig, sodaß selbst die Autofahrer mitunter gewisse Schwierigkeiten hatten. Aber sicherlich hat ein Bad in den Fluten auch damals immer viel Freude gemacht. Ganz gewiß auch dieser Oldenburger Gruppe, die wir hier im Bilde sehen.

65. Und so entwickelte sich das Zeltleben am schönen Ostseestrand. Das Foto verdeutlicht so richtig das ausgedehnte Dünengelände vor der See. Kein Wunder, daß das Ferienzentrum Weißenhäuser Strand sich bei den Badegästen steigender Beliebtheit erfreut.

66. Dieses Foto entstand 1922 gelegentlich eines Erntefestes auf dem Gute Putlos. Besitzer des Gutes war damals DI. von Hoff', der nach dem Verkauf des Gutes nach Glasau bei Ahrensbök übersiedelte.

67. Wie gern ließ der Trommler- und Pfeiferchor sich anläßlich eines Kindervogelschießens der Volksschule auf dem Schützenplatz fotografieren. Heute lächeln diese Jungen sicherlich, wenn sie sich im Bilde sehen. Ja, waren das für Zeiten.

68. Eine stattliche Kinderschar stellt sich hier mit ihrem Klassenlehrer Adam Gleim dem Fotografen. Viele der Jungen und Mädel, die wir hier sehen, haben inzwischen eine eigene Familie gegründet. Sie erinnern sich aber immer noch gern der Zeit, als dieses Klassenbild entstand.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek