Oschersleben in alten Ansichten Band 2

Oschersleben in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Joachim Wullstein
Gemeente
:   Oschersleben
Provincie
:   Sachsen-Anhalt
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6278-4
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Oschersleben in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

9 Ein Kalenderblatt der Fest- und Feiertage des [ahres 1906. Zum Gedenken auch an unsere damaligen jüdischen Mitbürger. Den 1. Mai gab es mit seinen weitrei chenden Auswirkungen noch nicht.

Fest- und Feiertage /906.

I. .lannnr : :eujahr.

6. Heilige 3 KÖllige.

27. " Kaiser Wilbelm Il, Geburtstag.

2. Februar: }!ariii Reiniguqg, (LiclitmCSi)

27. Fastnacho:.

AscbermiHwoch.

2.;. :IIiirt< !>lariä VerkUlldigullg ?

. April: I'aimarum

13. CharfreiU!g'.

15JI6." Osterfest.

24. ~ai: Himmelfahrt. 3.J4. .Iuni : Pflugstfest.

~. FroJinleicnnam.

~. Peter UJld Pad

2. Juli: Marm lieimsuchung. 15. Au;;u;t: .}l;ui* Himmelfàhrt. S. September: :.rariii GebnIt.

BO. " Erntedankfest.

1. No.ernber: Aller Heiligen.

4. ReformatiollSfellt.

31. Buss- und Bettag.

25. ? Feier zum GedNëhflils-del' Verstotbellen.

. Dezember: Mariä Empf.ingnis.

2:;,26. Weihnachtsfest

Jiuiische 11. :.rärz: Purim,

1". April. Passah-Aofang.

J 7. ,. Passnh-Enûe,

30 31. :;r"i: w ochen rest, 31. Juli: Tempel-Zerst.

20. ~ .pt. : KeUj:thrsfest566ï.!

FeiènUfle.

29. Sept : Versllhnnllgs-

Fest.

4.,5. Okt.: Laubhütteiiïest,

10. Patmentest.

11. " J.aubhüttenende 12. Gesetzesfreude.

10 Der Eiswagen mit Rudolf Lippelt. Er hält hier auf einem seiner Standplätze an der Ecke Halberstädter Straße/ Berliner Straße. Ziel und Belohnung für unsere Sparsamkeit und erste selbst verdierite Groschen war eine Portion Vanille-, Schoko- oder Erdbeereis für fünf oder zehn Pfennige. Dahinter im Bild zu sehen die Geschäftsräume der Commerzbank 192 3, noch in der Halberstädter Straße 5, den spateren Arbeits- und Verkaufsräumen des Optikermeisters Ernst Pagel.

11 Das über zwei Generationen bestehende Kaffee und Restaurant von Theo Denstorff an der Ecke Halberstädter Straße/Berliner Straße 48. Mit Musik und Tanz war es nicht nur Mittelpunkt der Stadt, sondern auch bellebter Treffpunkt und Austragungsort so mancher Fete. Bis heute wurde es unter wechselnder Leitung immer wieder umgebaut, vergrößert und verschönert.

12 Dieses Bild erinnert an das zum Hackelberg gehörende Eckhaus Nr. 110. Nördlich der Mauer sind noch die Biene & Sc!meider gegenüberliegende alte Scheune und der Giebel van Central-Heine

zu erkennen. Die rechte Seite der dortigen Halberstädter Straße vor dem großen Schließstedt'schen Gebäude war die Flaniermeile der älteren Schüler, der Bummel. Aber erst in späteren [ahren, denn das Bild wurde 1890 aufgenommen.

1B90FRI

13 Konditorei Kohlmann, später Café Holle. Halberstädter Straße 11, Ecke Stemtreppe. Der Straßenname erinnert daran, daß unsere Straßen ganz früher nicht alle gepf1astert waren, hier aber ein schmaler Fußweg wegen der Abschüssigkeit und dem Schmutz mit Steinplatten belegt war. Zu erkennen ist auch noch, daß der heute geforderte Körperkontakt mit den Kleinkindern und Müttern um die Iahrhunderrwende noch vorhanden war.

14 Am Hackelberge Nr. 68 zeigt in Sütterlin -Schrift, noch fortlaufend nurneriert, Laden und Werkstatt des Uhrmachermeisters Paul Berthold. Der hohe Schornstein dahinter gehörte zum Grauen Hof, einer KartoffelschnapsBrennerei.

1 5 Eine Ansichtskarte aus Sicht des Karweil'schen Grundstücks Gartenstraße 44. Vorn links ist noch derTurm des erst unter Walter Ulbricht abgerissenen sogenannten Schlößchens zu erkennen. Daneben sieht man den großen Speicher auf dem Hackelberg und das heute verfallende Hauptgebäude des damaligen Besitzers Freiherrn von Borcke. Am rechten Bildrand erkennt man den Grauen Hof Der Hakel war ein geschützter Platz auf dem man sich bergen konnte und also geborgen war.

16 Ein Bild von der Nerdseite der Hackelbergstraße. Dort steht zur Zeit ein aus der Anfangsphase der sozialen Marktwirtschaft 1992 stammender Hausbau, der sich zum Abenteuerspielplatz entwickelt hat. Bis in die fûnfziger [ahre stand dieser um 1700 errichtete Fachwerkbau hier noch. Der Wehrturm ist ein Zeitzeuge unserer aus dem 13. [ahrhundert stammenden Stadtbefestigung.

17 KaiserWilhelm H., unter dem 1914 der Erste Weltkrieg begann, hat 25jähriges Regierungsjubiläum. Die Häuser waren mit Girlanden geschmückt und schwarzweißrot beflaggt. Hier ein Kaiserporträt am Haus des Kaufmanns Christian Angerstein, Halberstädter Straße 93. Der patriotische Rahmen um Bild Nr. 1 5 zeigt unter dem Frieden versprechenden Palmwedel die neue deutsche Kaiserkrone von 1899 mit dem Reichsadler. Ein Adler im Wappen galt von alters her als Sinnbild für Gerechtigkeit.

1 8 An unserem Rathaus wurde nicht nur nach den vielen Bränden im 17. jahrhundert gebaut; Innenräume und Außenansicht mußten immer den jeweiligen Anforderungen entsprechen, bei bescheidener Repräsentation. Das hier abgebildete Eckhaus wurde 1 719 vom Rat erworben undAnfang des 20.Jahrhunderts umgebaut. Aus dem Hotel wurde der große Sitzungssaal und mehrere Amtsräume. Im Erdgeschoß wurde 1892 zugunsten der Bürger und der Stadt im Rathaus die Stadt -Sparkasse eingerichtet.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2021 Uitgeverij Europese Bibliotheek