Osterode am Harz in alten Ansichten Band 2

Osterode am Harz in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Friedrich Armbrecht, Werner Binnewies, Franz Schimpf und Herbert Wager. Mitwirkung bei der Textgestaltung Jürgen Capito
Gemeente
:   Osterode am Harz
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-3107-0
Pagina's
:   120
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Osterode am Harz in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

39. Das letzte Kriegsjahr 1918 forderte von der Bevölkerung Verzicht und viele Opfer. Auch die Schuljugend war zu 'vaterländischen Leistangen' verpflichtet. So halfen die Osteroder Schulmädchen bei der Brennessel-Sammlung im Sommer jenes Jahres. Die gesarnrnelten Nessel wurden bei der Harzer Bergbrauerei abgeliefert und von dort zur Verarbeitung als Nesselfaser weitergegeben.

Klimatischer Kurort Osterode a. H.

Pension E. Blum.

40. Im Wohngebäude der früheren Tuchfabrik B1um auf der Abgunst - heute Piller - befand sich das Pensionat B1um, in dem die Töchter gutsituierter Familien Unterkunft fanden, wenn sie in Osterode die Töchterschule besuchten.

41. Die Lehrerschaft des privaten Luisen-Lyzeums in der Scheffelstraße. Von links nach rechts: Fräulein Jaensch, Fräulein Staats, Pastor Mauf, Pastor Voigt, Lehrer Hogreve, Fräulein Müller und Fräulein Lemp.

42. Sonntagsstimmung am Fuchshaller Weg. Kinderwagen, Fahrrad und Kutsche waren die Fortbewegungsmittel der guten alten Zeit. Natürlich auch die Eisenbahn, aber für sie war kein Platz auf diesem Bild. Das hübsche Haus des Steinbruchbesitzers Belometti lag im Außenbezirk, in ruhiger Lage zwischen den Fabriken der Abgunst und dem Lehmteich.

43. Der Kutscher Heinrich Leunig kurz vor der Abfahrt zu Kunden. Sein Begleiter ist vermutlich der Vertreter Prollius. Die Aufnahme entstand 1906/07 auf dem Hof der Baumwoll- und Leinenzeugfabrik J.CL. Dieckhoff an der Herzberger Straße.

44. Seit 1888 war die 'Villa Cludius' auf dem Schäferberg ein beliebtes Ausflugslokal der Osteroder, die sich von regelmäßigen Konzerten und Tanzveranstaltungen anlocken ließen. 1902 wurde sogar ein Licht- und Luftbad eröffnet. 1911 brannte das Haus ab.

45. 'Aus Anlaß der 100. Wiederkehr des Todestages Friedrich v. Schillers haben wir beschlossen, den von der Northeimer Chaussee bis zu Hamels Scheune sich erstreekenden Teil der Uehrder Straße Schillerstraße zu benennen.' So ließ im Jahre 1905 Bürgermeister DI. Hessel im Auftrage des Magistrats bekanntgeben. Im oberen Teil glich diese Straße noch mehr einem Feldweg. Wer darauf achtet, kann heute noch einige der Obstbäume entdecken.

46. Auf den Landereien der Osteroder Domäne wurde 1919 mit dem Bau der Siedlung Dreilinden begonnen. Entlang der Krebecker Landstraße entstanden für ehemalige Angehörige der Kriegsmarine, die zumeist aus Bremerhaven kamen, schmucke Einfamilienhäuser. Die Grundstücke waren so groß angelegt, daß durch Gartenbau und Kleinviehhaltung ein Nebenerwerb für die zumeist in ungewohnten Berufen arbeitenden Mariner möglich war.

47. Als Gasthof, Gesellschaftshaus, Kurhaus und Restaurant mit Kegelbahn und schönem Kaffeegarten war die 'Erholung' bekannt. Sie wechselte oft Besitzer und Pächter und war doch ein beliebtes Haus an der Northeimer Chaussee, direkt gegenüber dem Pferdeteich und am Fuße des Uehrder Berges. Auch dieses Haus, zuletzt im Besitz der Familie Mengler, mußte der Schnellstraße weichen und lebt heute nur noch in der Erinnerung fort.

48. Um 1830 gründeten der Apotheker Bornträger und der Amtsassessor Stöltung rnit gleichgesinnten Bürgern einen 'Verein zur Verschönerung der Umgebung der Stadt'. In dieser Zeit entstand auch der Spazierweg mit seinen Anpflanzungen entlang des Apenkebaches. Heute befinden sich hier anstelle der Bürgergärten große Grünanlagen, aber der schattige Weg mußte vor Jahren dem Damm der Schnellstraße weichen.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek