Osterode am Harz in alten Ansichten Band 4

Osterode am Harz in alten Ansichten Band 4

Auteur
:   Wieland Mücke, Ekkehard Eder und Herbert Wagner
Gemeente
:   Osterode am Harz
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5919-7
Pagina's
:   120
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Osterode am Harz in alten Ansichten Band 4'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

19. Die am Kriegsende beschädigte Waldstraßenbrücke mußte durch cinc provisorische Holzbrücke ersetzt werden. Die Errichtung dieser Brücke über die Söse zwischen der Scheerenberger Straße und der Waldstraße bereitete erhebliche Schwierigkeiten. da die benötigten Baumaterialien im Jahre 1946 nur schwer zu beschaffen waren.

20. Um 1960 bot sich vom Marktkirchturm dieser Bliek auf die Straßen Am Schilde und Rollberg sowie auf die Hellhof-, Brauhaus- und Berliner Straße. Ein interessantes Detail ist der mit Jugendstilelementen gestaltete Giebel des 1902 errichteten Bankgebäude Ecke Am Schilde/Hellhofstraße.

21. Nachdem am 24. August 1736 ein Feuer alle Häuser am unteren Rollberg vernichtet hatte. errichtete man die heute noch bestehenden Gebäude, Während das Eckhaus Rollberg/Auenstraße bereits 1877 mit den bis zum heutigen Tage erhaltenen Schaufenster versehen wurde, erhielt das Eckhaus Rollberg/ Am Schilde erst nach dem Zweiten Weltkrieg große Schaufenster.

22. Seit 1908 betrieb Friedrich Blauel einen Kaffee- und Likörausschank am Rollberg. Auch 1961. als diese Aufnahme entstand. war das Café noch ein 'belichter Treffpunkt' der Osteroder.

23. 'Sie kamen als Gäste und gingen als Freunde, hieß es am Ende des Besuches der Kapelle 'Grande Fanfare' imJuni 1966. Das Bild zeigt die Kapelle mit ihrem Präsidenten Albert Doose während des Festumzuges anläßlich der 'Osteroder Bürgertage'. 'Vous êtes arrivés en invités et rep art ez en amis', disait-on à la fin du séjour de la 'Grande Fanfare' en juin 1966. La photo montre la Fanfare et son Président Albert Doose au cours du défilé à l'occasion de la fête locale.

24. Wer mit wachem Auge durch Osterode geht, kann viele interessante Details entdecken. So weist z.B. das im 16. Jahrhundert errichtete Gebäude Rollberg NI. 26 eine reiche Fassadengestaltung auf: BogenIriese, Flechtbandmuster, Narrenköpfe, halbkreisförmige Fächerrosetten und die profilierten Knaggenstützen des zweiten Obergeschosses lassen dieses Haus als wertvolles Beispiel alter Baukunst erscheinen.

25. ImJahre 1962 entstand diese Aufnahme des oberen Rollberges. Auf der rechten Seite ist das Lebertsmittelgeschäft von Fritz Pelz zu erkennen. Auf dieser Straßenseite lagen ferner das Malergeschäft Niehus, das Hotel Bergener. die Bäckerei Giesecke und das Hotel 'Zur Tanne. In dem Eckhaus Obere Neustadt/Rollberg besaß der Friseur Otto Knappkötter einen Salon. im Nachbargebäude befand sich das Textilgeschäft Heinrich Kracke.

26. Am 21. Februar 1963 setzte man im Bereich Burgfrieden/Obere Neustadt Planierraupen zur Schneeräumung ein, Das Eckhaus Burgfrieden 1 mit der Wäscherei Kellner (früher: Tischlerei Gerlts & Utnehmer) mußte im Frühjahr 1965 abgerissen werden. um Raum Iür eine Verbreiterung der Straße zu schaffen.

27. Diese Fachwerkgebäude in der Auenstraße mußten 1973 dem Neubau eines Wohn- und Geschäftsblockes weichen. Der Abriß des im J 6. Jahrhundert errichteten Müggesehen Hauses führte zu einem bedauerlichen Verlust an historischer Bausubstanz.

28. Mitte 1973 war dieser Bliek von der Petersilienstraße zum Rollberg hin möglich. Nach dem Abriß der alten Häuser legte man bereits die Fundamente für den neuen Wohn- und Geschäftsblock. dessen Bau heftige Proteste hervorrief und bis heute umstritten ist.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek