Osterode am Harz in alten Ansichten Band 4

Osterode am Harz in alten Ansichten Band 4

Auteur
:   Wieland Mücke, Ekkehard Eder und Herbert Wagner
Gemeente
:   Osterode am Harz
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5919-7
Pagina's
:   120
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Osterode am Harz in alten Ansichten Band 4'

<<  |  <  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  >  |  >>

49. In den Jahren 1854/55ließ der Fabrikant Friedrich WilheJm Greve an der Herzberger Landstraße eine Wollwarenfabrik errichten, die bereits 1866 an die Firma Lyding & Reinhard verkauft wurde. 1919 erwarb Kurt Feibel aus Berlin die Wollwarenfabrik und erweiterte die Produktionsgebäude, in denen man überwiegend Steppdecken produzierte. 1938 mußte Feibel die Fabrik an seinen Prokuristen Ferdinand Haase übergeben, der die Firma unter der Bezeichnung 'Osteroder Steppdeckenfabrik Haase & Co' weiterführte. Ab 1960 nutzte der Osteroder Eisen- und Stahlbau Gerke-Haase das Gelände, auf dem seit 1994 ein neuer Verbrauchermarkt entsteht.

50. Die Aufnahme vom 28. Februar 1960 zeigt den Bliek vom unteren Teil des Wartbetges auf den Bereich der Herzberger Straße. Im Vordergrund ist die Tierkörpcrbeseitigungsanstalt von Richard Seidel in der Verlängerung der Straße Am Kaisertcich zu erkennen. Seit 1885 betrieb die Familie Seidel eine Abdeckerci in der Borhecksgasse, die erst in den fünfziger Jahren aus der Stadt verlagert wurde.

51. Bei der Volkszählung im Jahre 1939 wurden in Osterode 9 123 Einwohner ermittelt. Bis 1950 wuchs die Wohnbevölkerung in der Stadt - insbesondere durch die hierher zugewiescnen Flüchtlinge - auf 15549. Große Probleme bereitete die Versorgung dieser Menschen mit Wohnraum. so daß man gezwungen war, auch Baracken für Wohnzwecke zu nutzen. Das Bild vom 16. Mai 1960 zeigt eine derartige Wohnbaracke ('Nissenhütte'). die am Kaisertcichweg stand.

52. Diese Ansicht vom 26. April 1960 zeigt den Kaiserteich noch vor dem Bau der Tangentenbrücke. Links vorne ist die ehemalige Champignonzüchterei Hullen, dahinter die alte 'Sattquctsche" (Norddeutsche Konservenfabrik) in der Herzberger Straße zu erkennen.

53. Im April 1961 wurde bei Sindrams Hof an der alten Ührder Straße noch ein Pferd für die Feldarbeit eingesetzt. Auf der Baustelle im Hintergrund entsichen neue Kasernen und Hallen Iür die Bundeswehr.

54. Im Januar J 965 entstand diese Aufnahme des Hofcs der Familie Bauer an der alten Ührder Straße. Der 'Post-Bauer besaß früher einen Hof am Rollberg. der - wie auch andere landwirtschaftliche Betriebe - aus der Stadt verlegt wurde. Diese Aussiedlerhöfe, die sehr viel mehr Platz zur Verfügung harten als im eng bebautcn Stadtbereich, weisen auf den Wandel vom Ackerbürgerhof zum modernen landwirtschaftlichen Betrieb hin.

55. Die evangelischen Bewohner der seit den zwanziger Jahren errichteten Siedlung Dreilinden besuchten ursprünglich die Gottesdienste in der Schloßkirche. Um den Siedlern diesen weiten Weg zu ersparen. erwarb die Schloßkirchengemeinde 1952 ein Grundstück in der Siedlung (heute: Kapellenweg), auf dem eine behelfsmäßige Baracke für gottesdienstliche Zwecke errichtet wurde. In den Jahren 1960/61 erbaute man nach Plänen des Architekten Gehrcke in der Straße Im Strange die Kirche 'Zum guten Hirten. die heute einer eigcnständigen Kirchengemeinde als Gotteshaus dient.

56. Im Jahre 1963 wurde für die neue katholische Gemeinde das Gotteshaus 'St. Martinus' an der Bergstraße errichtet.

57. Im Jahre 1954 erbaute der Landkreis die Mädchenabteilung der Landwirtschattsschulc. in die im Jahre 1956 auch die Jungenabteilung mit den Beratungsräumen für die Außenstelle der Landwirtschaftskammer einzog.

58. Die Aufnahme vom 26. April 1960 zeigt den Schäfermeister Otto Macke aus dem Langen Krummen Bruch mit seiner Herde.

<<  |  <  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek