Ottersberg in alten Ansichten Band 2

Ottersberg in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Joh. Schumacher
Gemeente
:   Ottersberg
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-4857-3
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Ottersberg in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Gruß aus Ottersberg i. Hann.

9. Schloh's Hotel, einst das führende HotelOttersbergs mit seinem Erbauer W. Schloh und dessen Sohn W. Schloh. Im Hintergrund steht der Wagen mit dem die Gäste von der Bahn abgeholt wurden und zurückgebracht wurden. Der Bahnhof liegt etwa 3 Kilometer vom Ort Otters berg entfernt.

10. Der Festsaal in Schloh's Hotel, ist geschmückt anläßlich einer Modenschau der Firma R. Kortlang: eine Aufnahme aus den dreißiger Jahren. Heute ist das Hotel umgebaut zu einer Arztprakzis, zu einern Anwaltsbüro, und einen Elektrogeschäft.

Das HRGS OTTERSTEDT

-

11. Das Haus Otterstedt wie es um 1900 ausgesehen hat. Der schöne Garten war eine Zierde im Mittelpunkt Ottersbergs. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Haus von der Gemeinde gekauft und zum Rathaus umgebaut. Der schöne Garten verschwand, es wurde ein moderner Vorraum zum Rathaus geschaffen.

12. Ein Bild aus der Grünen Straße, im Vordergrund das in den dreißiger Jahren vom Herrn Apotheker Müller erworbene Postamt. Im weiteren der Turm des Feuerwehrhauses, der wegen der Straßenbegradigung abgebrochen werden mußte. Dahinter das damalige Kaufhaus R. Kortlang.

13. Die Grüne Straße, die Hauptgeschäftsstraße mit dem damaligen Kaufhaus Kortlang, dem Feuerwehrturm und der Ottersberger Kapelle. Eine Aufnahme um 1930.

14. Eine alte Sitte war es und ist es noch bis in den heutigen Tag, das 'Mai-Baum' pflanzen. Es war Pfingsten im Jahre 1926. Eine Gruppe junger Leute pflanzten für Arnold Lemmermann aus Anlaß seiner Verlobung einen Maibaum. Die Namen der Anwesenden, so weit noch bekannt: Fritz Koch, August Niklas, Fritz v.d. Heiden, Heim. Jäger, Diedrich Buchholz, Johann Schlobum und Otto Schlobum.

15. Ecke Große Straße-Grüne Straße: links die Villa Amalfi in ihrer ursprünglichen Bauweise mit einem schönen Garten und Einzäunung, Die Straßenecke wurde bedingt durch den zugenommenen Straßenverkehr zu einer regelrechten Verkehrsinsel ausgebaut und heute ist nichts mehr mit diesem Bild gemeinsam.

16. Vor fünfzig bis sechzig Jahren sah die Einfahrt in die Grüne Straße so aus. Der reiche Baumbestand ist verschwunden, das Eckhaus Bäcker Rohdemann, der große Eichbaum, das alles ist nicht mehr. Die Straße wurde ausgebaut, eine verkehrsgerechte Straßenführung entstand. Ein vollkommen anderes Bild!

17. Da wo jetzt der Aldi-Markt seine Pforten aufgemacht hat, stand früher das bekannte Lebensmittelgeschäft von Friedrich von Sprekelsen. Nebenan das Uhrengeschäft seines Bruders Diedrich von Sprekelsen. Eine Aufnahme etwa um das Jahr 1910.

Otter-sberu i. Han,

18. Das Bild zeigt das Haus des Schuhmachers Lemmermann. Später hatte hier der Frisör H. Schulz seine Frisörstube. Das wurde abgerissen um Platz zu schaffen für den jetzigen Aldi-Markt, Weiter rechts im Bild Schloh's Hotel und der Kapelle.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek