Pfaffenhofen an der Ilm in alten Ansichten Band 1

Pfaffenhofen an der Ilm in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Franz Rutsch
Gemeente
:   Pfaffenhofen an der Ilm
Provincie
:   Bayern
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-3048-6
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Pfaffenhofen an der Ilm in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

39. Das ehemalige Franziskaner-Kloster Pfaffenhofen (Zeichnung erschienen im 'Sulzbacher Kalender' 1897). Im Sommer 1717 war die Klosterkirche bezugsfertig, 1734 zählte der Konvent zwölf Patres und einen Bruder. 1802 erfolgte die Aufhebung. Hier wurden dann das Bürgerspital und später der Kindergarten untergebracht.

40. Eines der ältesten Gebäude Pfaffenhofens ist der Stegerbräu in der Ingolstädter Straße. Unser Bild zeigt ihn mit dem einst schönsten Denkmal der Stadt, dem Löwenbrunnen.

41. Unser Foto aus den zwanziger Jahren zeigt den Löwenbrunnen, der wenige Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg von einem Lastwagen zum Einsturz gebracht wurde. Der Löwe steht heute im Rathauseingang.

42. Das 1670/72 barockisierte Kircheninnere des Gotteshauses St. Johannes, das 1393 nach der großen Brandschatzung von 1388 neu errichtet worden war, wurde 1913 um zwei Joche erweitert. Im Verlauf der umfassenden Renovierung war der Chor einige Zeit ohne Hochaltar. Die selten zu sehende Wirkung der gotischen Fenster zeigt unser Bild.

43. Kloster Scheyern, fünf Kilometer bei Pfaffenhafen, gehört untrennbar zur Geschichte der Stadt. Ihr Gründer, Herzog Ludwig der Kelheimer, ruht hier mit vielen der in Scheyern beheimateten Wittelsbacher Ahnen. Kaiser Ludwig der Bayer inkorporierte die Pfarrei Pfaffenhafen an das Kloster, während die Stadt dessen Wiedererrichtung von 1835 mit initiierte und förderte.

44. Der von Anfang an wichtigste Durchgangsweg in Pfaffenhofen ist die Ingolstädter Straße, hier abgebildet um 1911. An ihr liegt neben dem Krankenhaus auch das Amtsgericht, 1864 erbaut und 1890 aufgestockt (rechts oben).

Pfcffenhcfen a. J/m

' er.ag . I Kram el Schreibwarenbandlueg.

45. Die Ingolstädter Straße nach der Jahrhundertwende. 1893 war (ganz rechts) irn SiglHof von Alfons Amberger das stattliche Wohnhaus erbaut worden, während die Bäckerei daneben im nächsten Jahr entstand.

46. Dies ist das Bild der inneren Ingolstädter Straße um 1895. Bei 'Gilg's Erben' im an das Rentamt angebauten, vorspringenden Haus gibt es noch ausschließlich Tabakwaren zu kaufen.

PFAFFENHOFEN a. limo ]ngolstädterstraBe

47. Im Jahre 1912 erwarb dieses Haus der Uhrmacher, Optiker und Schmuckhändler Franz Löffler. Das Gebäude wird anfangs der fünfziger Jahre mit Staatshilfe wegen Straßenverbreiterung zurückversetzt.

48. Am Stefanitag 1920 brach in der Landwirtschaftlichen Maschinenfabrik Hans Ziegier in der Ingolstädter Straße ein Feuer aus. Auf der Straße steht eine gerettete Dampfmaschine.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek