Prenzlau in alten Ansichten Band 2

Prenzlau in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Dr. Annegret Lindow und Dr. Lutz Libert
Gemeente
:   Prenzlau
Provincie
:   Brandenburg
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5612-7
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Prenzlau in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

49. Anlässe für Jubiläumsfeiern bot die Stadtgeschichte in großer Zahl. 1934 war die Stadt zur 700-Jahr-Feier festlich geschmückt und eine eigene Festpostkarte erschien.

50. Die Herren von der Landsmannschaft der 'Uckerrnärker' wanderten gern in die große Heide. Zur Stärkung durften die kantigen Buntebarth-Flaschen - vorn im Bild - nicht fehlen.

51. Auf dieser Werbepostkarte konnte die Likörfabrik Buntebarth stolz auf das Gründungsjahr 1840 verweisen.

52. Im Jahre 1889 entstand der städtische Schlachthof, dessen Verwaltungsgebäude und Kühlhalle hier zu sehen sind.

Theodor Carl Müller, Prenzlau, Baumaterialien und Bedachung

53. Sein gut sortiertes Lager an Baustoffen präsentierte Theodor Carl Müller stolz auf dieser Ansichtskarte.

54. Die eigenartige Perspektive dieses Fotos läßt die Annahme zu, die Giebel der Synagoge hinter der Wasserpforte stehe schief.

55. Zum Vergleich diese Aufnahme des 1832 erbauten und in der Pogromnacht 1938 zerstörten Gemeindehauses der Prenzlauer Juden.

56. Der Prenzlauer Verleger und Druckereibesitzer Louis Vincent stiftete der Stadt eine Warmbadeanstalt. Nach seinem Tod im Jahre 1909 erhielt die ehemalige Roßstraße dessen Namen.

57. Ein architektonisch abwechslungsreiches Bild zeigte auch die südlich vom Markt einmündende Schulzenstraße.

58. Die für beladene Ackerwagen geeigneten Tordurchfahrten der Häuser in der Prinzenstraße zeigten an, daß hier Ackerbürger wohnten.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek