Remshalden in alten Ansichten

Remshalden in alten Ansichten

Auteur
:   Manfred Rieger
Gemeente
:   Remshalden
Provincie
:   Baden-Württemberg
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-0809-6
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Remshalden in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

19. An der früheren Bahnhofstraße (heute Rathausstraße) stand früher dieses alte Fachwerkhaus. Es enthielt die Wohnungen der Familien Weinschenk und Müller. Der vor seinem Haus stehende Schreinermeister Christian Müller hatte in der Erdgeschoßwohnung seine Schreinerei eingerichtet (Foto von 1925). Im Jahr 1967 wurde das Gebäude abgebrochen und an seiner Stelle das Haus der Landeskirchlichen Gemeinschaft errichtet (Rathausstraße 9).

20. An der Unteren Hauptstraße bei der Einmündung der Keltergasse (heute Gleekengasse) war einst die Brot- und Feinbäckerei Ernst Bühler. Das Gebäude wurde inzwischen als Geschäftshaus mehrfach umgebaut und aufgestockt. Die Aufnahme stammt aus der Zeit um 1925. Das Motorrad im Vordergrund ist ein Hinweis auf die beginnende Motcrisierung.

21. Der Turnverein Geradstetten wurde 1911 gegründet. Die Gruppenaufnahme wurde anläßlich der Fahnenweihe 1931 gemacht. Seit 1945 trägt der Verein den Namen 'Sportfreunde Geradstetten'.

22. Gute sportliche Erfolge errangen die Turner des Turnvereins Geradstetten (heute 'Sportfreunde'). Zur Erinnerung an die Teilnahme an einem Gauturnfest, stellte sich 1920 die Vereinsriege dem Fotografen.

23. Ein Festzug bewegt sich durch die damalige Bahnhofstraße (heute Rathausstraße) in Richtung Festplatz. Der Anlaß war die Fahnenweihe des 1907 gegründeten Musikvereins 'Harmonie Geradstetten' im Jahr 1927.

24. Schon in den Jahren 1842/1843 wird der Männergesangverein Geradstetten erstmals urkundlich erwähnt. Die zweite Fahne des Vereins wurde 1932 (unser Bild) geweiht.

25. Die Konfirmation bedeutete früher meist zugleich das Ende der Schulzeit und den Beginn eines neuen Lebensabschnittes. Mit ihrem Lehrer Christian Büchsenstein haben sich hier die Konfirmanden des Jahrgangs 1934 nach dem Festgottesdienst vor ihrer Schule aufgestellt.

26. Vor der Einrichtung einer öffentlichen Wasserversorgung um das Jahr 1900 gab es an verschiedenen Stellen des Ortes Dorfbrunnen, aus denen für Menschen und Vieh das Trinkwasser entnommen wurde. Der alte Burgbrunnen stand bei der Einmündung der Kirchgasse in den Weinbergweg. Er wurde 1958 abgebrochen und durch einen neuen Brunnen ersetzt.

27. In der Schmalzgasse steht das 1792 erbaute Gasthaus und Bäckerei 'Zur Traube' mit seinem schönen Fachwerk. Die vor dem Gebäude aufgeschichteten Holzscheiter waren für den Backofen der Bäckerei bestimmt. Der Eingang zum Gasthaus war damals (in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg) noch in dem seitlichen Gäßchen. Vor seinem Haus steht der Besitzer Karl Bühler. Das Gebäude auf der linken Seite ist die zu dem Anwesen gehörende Brennerei.

Geradstetten (I. Hernstal) Wirtschaft u. Bäokerei v. KARL BÜHLER (Erbaut 1792)

28. Bild oben: Die ganze Familie half zusammen, wenn es galt, die Getreideernte einzubringen. Kinder hüteten die Kühe am Fuhrwerk. Einer lud den Wagen und die übrigen trugen die Garben hinzu. Am Schluß wurden dann noch die Ähren gelesen. Wir sehen diese Arbeit hier im Gewann Schweinbach-Hörnle (um 1930). Bild unten: Die Familie Johannes Ehmann ist beim Heuen (um 1930) in den Riedwiesen. Im Hintergrund erblickt man den Schönbühl. In diesem Bereich verläuft heute die Bundesstraße 29.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek