Ronneburg (Thüringen) - Rex-Simplex

Ronneburg (Thüringen) - Rex-Simplex

Auteur
:   Stadtverwaltung Ronneburg
Gemeente
:   Ronneburg (Thüringen)
Provincie
:   Thüringen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6705-5
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Ronneburg (Thüringen) - Rex-Simplex'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  >  |  >>

· ...................................................................................................................................?..............

AUTOMOßILWERKRICHARD~& HERING

AKTIEN-GESELLSCHAFT, RONNEBURG S.-A.

GEGRÜNDET IM JAHRE 1888. ÜBER 400 ARBEITER.

fERNSPRECH-ANSCHLÜSSE Ne. 42, 46. ADRESSE fÜR TELEGRAMME, AUTOWERK.

fERNSPRéCliER AMT I 7012 .: FILIALE BERLIN c 19.-" KOMMANDANTENSTR. 76nB

NIEDERLAGEN IN;

CASSEL, CHEMNITZ i. Sa., DRESDEN,

fRANKfURT a. M., HAMBURG, LEIPZIG, MÜNCHEN, NÜRNBERG. PLAUEN i. V.,

.....................................................................................................................................................

--------------------- ---- ------ - --

17. Das Bild zeigt eine Zeichnung aus einem Werbeprospekt der Automobilwerke Richard und Hering. Der genaue Betrachter des Bildes wird feststellen, dass verschiedene Bauten und Standorte für Werbezwecke dargestellt wurden (Bogenbinderhalle) . Infolge der finanziellen Beteiligung des vermögenden Unternehmers Carl Richard aus Berlin erfolgte 1904 eine Umbenennung des Werkes in 'Deutsche Automobilindustrie Richard und Hering'. 1908 wurde das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und erhielt die neuen Bezeichnung' Automobilwerke Richard und Hering AG'. Wie in vielen deutschen Städten entwickelte sich der Automobilbau auch in Ronneburg. Aus einer Weberstadt wurde eine Automobilbauerstadt.

18. Ein stolzer Besitzer eines der ersten Modelle des Rex-Simplex rüstet sich mit seinem Sohn zur Ausfahrt. Leider ist der Name des Besitzers sowie der Ort des Geschehens nicht bekannt. Das Bild zeigt die spartanische Ausrüstung der ersten Rex-Simplex-Modelle Baujahr 1902: ein mit Holz verkleideter Rahmen, Holzspeicherräder mit Wulstreifen, der Einzylindermotor, das fehlende Verdeck für Fahrer und Beifahrer, ja, es fehlte auch die Beleuchtung. Man konnte eben nur bei Tageslicht fahren. Trotz dieser Einfachheit war der Rex-Simplex sehr beliebt und erwarb sich bald einen großen Kundenkreis.

Preisliste für besondere Ausstattungen.

Große Huppe mil Schlauch . . . . . Signalhoni.. . . . . . . . . . . . Große Acetylen-Scheinwerfer mit Entwickler,

? Haltern und Montage. ? . . . .

Extragroße Acetylen-Scheinwerfer mit Entwickler. Haltern und Montage. . .

I Paar Petrolseilenlaternen mit Haltem und

Montage .. . . . . . . . .

Paar elektr. Seitenlaternen . . . . . Paar elektro Coupélatemen mit Haltern . elektrisches Feuerzeug. . . . . . Sprachrohr mit Pfeife . . . . . . Windschutzscheibe. versteltbar . . .

I Autogaseinrichtung mit Reserveflasche I Luftflasche C. No. 2 . . . . . .

I Satz abnehmbare Felgen inkl. 2 Reservefelgen 815/105 . . ? ? ? ? ? ? I Satz abnehmbare Felgen inkl. 2 Reservefelgen 880/120 . . . . . . . .

I Satz Drahtspeichenräder mit abnehmbaren Felgen inkl. 2 Reservefelgen 815/105

M. 50.M. 25.-

M.200.-

M.350.-

M. 70.M. 75.M. 85.M. 30.M. 50.M.150.M.3oo.M. 75.-

M.275.-

M.280.-

M.470.-

Satz Drahtspeichenräder mit abnehmbaren

Felgen inkt. 2 Reservefelgen 880/120 Luftpumpe mit Manometer . Reifenhülle . . . . . . . . . . . Reifenhalter. doppelt. mit Riemen u. Mulde

1 amerikanisches Verdeck über 2 Sitze . 1 amerikanisches Verdeck über 4 Sitze. . 2 Klappstühle in der Fahrtrichtung pro Stck. 1 Gepäckträger mit Riernen-Gamitur . . I Schirmkorb . . . . . . . . . . . I Garnitur Überzüge über die Polsier . . 1 Garnitur Überzüge über die Scheinwerfer I Garnitur Überzüge ûber die Seitenlaternen I Überzug über die Fond- oder Vordersitze I Überzug über das Verdeck aus Autotuch Aufpreis für Bosch-Doppelzündung . . .. Aufpreis für elektrische Beleuchtung, inkl.

Dynamo, SchaltbreIt, Seheinwerfern, Seitenlaternen, Schlußlampe, Ableuchtlampe, Akkumulator und Leitungsmalerial . . . . . . . . . . .

19. Der Rex-Simplex war das preiswerteste und beste Automobil seiner Zeit; ruhiger Gang, hochmodern und zuverlässig, so wurde der Grundtyp angepriesen und verkauft. Für die Grundausrüstung wurden lediglich die mechanisch gesteuerten Ventile, Magnet-und Batteriezündung sowie drei Getriebeschaltstufen mit einer Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h angeboten. Wollte man noch mehr Komfort, so musste man schon zur damaligen Zeit tiefer in dieTasche greifen. Es wurden viele Extras angeboten wie auf diesem Bild ersichtlich (Auszug aus einem Werbeprospekt). Auch die Firma Hering ließ sich Luxus etwas kosten; das zeigt die Preisliste für besondere Ausstattungen.

M.5oo.M. 10.M. 20.M. 40.M.2oo.-. M.250.M. 90.M.loo.M. 40.M.loo.M. 20.M. 14.M. 50.M. 50.M.180.-

M.950.-

20. Carl Richard aus Berlin - Geschäftspartner von Max Hering - hat ein Erinnerungsfoto von einer Zuverlässigkeitsfahrt eines uns Unbekannten übergeben. Dieses Bild befindet sich im Archiv der Stadt Ronneburg. An dieser Fahrt nahmen Fahrzeuge des Prototyps Rex-Simplex mit Einzylindermotor teil. Wo die Fahrt begann und endete sowie der Kreis der teilnehmenden Fahrer ist uns leider nicht bekannt. Diese Zuverlässigkeitsfahrten dienten zur Überprüfung der Motoren und deren Leistungen. Heute würde man diese Fahrten als Testfahrten bezeichnen. Leider ist auch der Ort des Geschehens nicht erkennbar, nur die Widmung zum Foto dokumentiert, dass es sich um eine Zuverlässigkeitsfahrt aus dem [ahr 1903 handelt.

21. Eine historische Aufnahme aus dem [ahr 1910. Sie zeigt die Karosseriemontage eines 'Omnibusses' in den Räumen des Automobilwerkes Richard und Hering. Beim Betrachten des Bildes erkennt man die Karosserie, deren Einzelteile fast alle aus Holz gefertigt wurden. Auch die Speichenräder aus Holz mit der Stahlnabe sind recht gut erkennbar. Im Hintergrund in der Bildmitte stehend ist Herr Richard Koch aus Ronneburg erkennbar. 1912 bezog er ein neues Haus mit Nebengebäuden in der Paitzdorferstraße 14. Hier betrieb er bis zu seinem Tode im [ahre 1948 eine Stellmacherei.

22. Der Rex-Simplex auf Zuverlässigkeitsfahrten. Da man in den Anfängen des Automobilbaues im Werk nur sehr geringe Möglichkeiten hatte, Verschleißverhalten, Leistungsvermögen und Zuverlässigkeit usw. zu erkunden - es gab keine Prüfstände und nur sehr geringe Laborausstattungen - beteiligte man sich an Fern- und Zuverlässigkeitsfahrten. Hierbei konnten Erfahrungen gesammelt werden, die sich in den verschiedensten Konstruktionselementen zurVerbesserung der Modelle auswirkten. Neben der russischen Kaiserpreisfahrt 1912 wurde eine Reihe weiterer Fahrten mit den Rex-Simplex-Modellen gestartet, so auch die Fernfahrt BerlinBudapest-Konstantinopel, wo der Rex-Simplex die höchsteAuszeichnung, eine Goldmedaille, erhielt.

Zusammenstellung aller ziffermäßigen Angaben über unsere Wagen.

Stärke der Wagen PS 10.28 I 10;28 I 13;35 17/38 25;50
normal verläng~~_
---~
Zylinder-Anzahl 4 4 4 4 4
Bohrung. 82,5 82,5 85 100 120 111m
Hub 120 120 140 140 140 mm
Oesarnt-Zylindcr -Inhalt 3.152 3,152 3,880 5,724 8,460 Ltr,
Tourenzahl tn einer Minute 1350 1330 1400 1300 1200
Anzahl dar Geschwindigkeiten . 4 4 4 4 4
Art der Zünduru-: Hochspann ungs- Zû ndung
Spurweite 1250 1400 1400 1400 1400 mm
Achsen-Abstand 3065 3245 3160 3350 3450 mm
Aufbau-Länge 2600 2690 2800 2699 2699 mm
Entfernung vom Stirnbrett bis Mitte Hinterachse . 2200 2380 24GO 2355 2355 111111
Aufbau-Breite 870 870 870 GOO GOO mm
Länge des ganzen Wagens 4070 4250 4370 4350 4580 111m
Breite des ganzen Wagens 1050 1550 1550 1582 1582 111m
llöchste l löhe der Limousine 2200 2200 2200 2200 2200 J11111
U ntergestell-Gewicht 900 920 1000 1200 1400 kg
Relteu-Dirnensionen 815n05 820/120 820:120 880;120 880/125
Kraftfahrzeugsteuer . 80.- 80.- 165.- 185.- 225.- Mk.
Preis des Uutergestelles " . 7500.- 7800.- 9500. - 11500.-- 15000.- Mk.
Preis des Torpedo-Doppel-Sport-Phaetons '" 8750.- 9000.- 10750.- 13500.- 17000.~ Mk.
Preis des Landaulets oder der Lituousine " l1oo0.~ 11300. 13000.- 16000. 20000.- Mk.
Preis des elfenen Oeschäftswagens " 8500.- 8750.- 10500.-- 12500.' Mk.
Preis des geschlossenen Oeschäftswagens 'ie 9000.- 9300.- 11000.- 13000.- Mk.
? Die Preise verstehen slch ohne Zubehör. 23. Durch die rege Nachfrage nach dem Rex-Simplex stellte Max Hering 1911 den bekannten Konstrukteur Dr. Ernst Valentin ein. Er überarbeitet das gesamte Typenprogramm, und im Ergebnis konnte die Motorenfertigung verbessert werden. Dr. Ernst Valentin begann eine bestimmte Standardisierung an den Fahrzeugen vorzunehmen. So entstanden verschiedene Grundmodelltypen 10/28 PS, 13/35 PS, 17/38 PS und 25/50 PS, auf den die verschiedensten Aufbauten je nach Kundenwünschen montiert wurden. Die nachfolgende Abbildung zeigt ein Angebot aus einem Werbeprospekt.

Rex-Simplex.

17/38 PS Zeitungswagen. Tragfähigkeit 1000-1500 kg.

An Stelle des Gesduiftskastens ka/lil ein Phaeton-, Limousinen- oder Landaulet-Hinterteil an die Vordersitze angesetzt werden.

24. Der Rex-Simplex als Liefermodell für Handwerker und Gewerbetreibende. Besonderes Interesse fanden diese Ausführungen bei Geschäftsunternehmen wie zum Beispiel der Post und Warenhäuser. Auch hierbei konnte der Kunde wieder die verschiedenstenAusführungen im Bezug aufMotorleistung, Ausstattung und Aufbauten wählen. Marktstrategie und Verkaufsanalysen wurden auch von Max Hering schon sehr intensiv betrieben. Der Absatz und auch Export in die verschiedensten Länder zeigen die Aktivitäten und die schnelle Umsetzung von Kundenwünschen.

Rex-Simplex.

Type 25150 PS.

4 Zylinder, 120 mm Bohrung, 140 mm. Hub. Radstand 3450 mm, karossable Länge 2700 mm, Spurweite 1400 mmo Pneumatiks 8801125 mm.

Chassis, einschließ/ic/t Pneumaties 8801/25 mm . Torpedo-Doppetphaeton, 6silzig

Luxuslimöusine oder Landaulet .

M.15000.M.17000.M.20000.-

Besondere Ausstattung und Reserveteüe siehe Seite 24.

25. Um den Käuferkreis für den Rex-Simplex zu erweitern, wurden auch sportliche Fahrzeugmodelle in das Lieferprogramm aufgenommen. Dieses Bild zeigt eines dieser Sportmodelle, die ebenfalls mit verschiedenen Motorleistungen undAusstattungen angeboten wurden. Es ist schon erstaunlich, welch hohen Konstruktionsstand diese Fahrzeugmodelle aufwiesen. Qualität und Zuverlässigkeit waren die herausragenden Merkmale der verschiedenen Automobile. Der Rex-Simplex wurde eben zu Recht 'Ronneburger Mercedes' genannt.

26. Auf dem Bild ist als Fahrer Herr Fritz Sandig, Schlosser und Kraftfahrer aus Ronneburg, in einem Rex-Simplex Sport-Phaeton zu erkennen. Dieses Modell wurde in drei verschiedenen Varianten bereits angeboten. Der Sport-Phaeton als eleganterTourenwagen mit zwei Klappstühlen in Fahrtrichtung konnte mit einem Motor 10/28 PS, 17/38 PS und 25/50 PS erworben werden. Der Preis für einen Sport-Phaeton belief sich auf etwa 20.000 Mark. Die auf dem Bild zu sehende verstellbare Windschutzscheibe für den Fahrer galt als Sonderzubehör und musste mit 150,00 Mark besonders bezahlt werden. Gewiss werden sich noch einige ältere Einwohner der Stadt Ronneburg an den Fahrer der Firma Automobilwerke Richard und Hering erinnern.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek