Schiffweiler in alten Ansichten

Schiffweiler in alten Ansichten

Auteur
:   R. Gessner
Gemeente
:   Schiffweiler
Provincie
:   Saarland
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-0811-9
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Schiffweiler in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

9. Mit der Eröffnung der Fischbachbahn im Jahre 1879 erhielt Schiffweiler eine Bahnstation. Nachdem die Strecke 1892 zweigleisig geworden war und man kurz vor dem Ersten Weltkrieg ab Schiffweiler noch ein drittes Gleis in Richtung Neunkirchen verlegt hatte, mußte aus Sicherheitsgründen eine Unterführung zu den Bahnsteigen gebaut werden (1916).

IO. Die Eisenbahnbrücke über die Mühlbachstraße. Am Südrand des Ortes verlaufend, folgt die Fischbachbahn dem Tal des Mühlbachs, wobei sie mehrere Seitentäler überwinden muß. Dies erforderte umfangreiche Bauarbeiten bei der Anlage von Erdeinschnitten, Dammaufschüttungen, Tunnel- und Brückenbauten. Die kühn geschwungene Sandsteinbrücke zeugt von der soliden Handwerksarbeit jener Zeit.

11. Ein Höhepunkt des dörflichen Lebens unserer Gemeinde war der Neubau der katholischen Pfarrkirche St. Martin in den Jahren 1867 bis 1869. Die Grundsteinlegung erfolgte am 2. Juni 1867, und am 26. September 1869 feierte der Bauherr, Pastor Rath, das erste feierliche Hochamt in der neuen Kirche. Die Aufnahme vermittelt einen Eindruck des dörflichen Lebens mit der Kirche als überragendem Hintergrund in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg.

GruB aus Schiffweiler

Sdtwesternheus

12. Dieses Haus, heute bekannt unter der Bezeichnung ' Altersheim', war die erste Niederlassung katholischer Ordensschwestern in Schiffweiler. Der auf dem Bild dargestellte rechte Gebäudeteil wurde in den Jahren 1894 bis 1895 erbaut und am 15. November 1895 seiner Bestimmung als Kranken- und Waisenstation übergeben. Eine notwendige Erweiterung des Hauses wurde im Jahre 1903 durchgeführt (linker Gebäudeteil), In dieser Form stand das Schwesternhaus mit seinen vielseitigen Diensten an der Bevölkerung Schiffweilers bis zu einer erneuten Erweiterung im Jahre 1955.

13. In diesem Haus in der Klosterstraße wohnte die im Dorf unter dem Namen 'Schwemme Lissa' bestens bekannte und allseits beliebte Hebamme (vierte von links). Die Aufnahme aus dem Jahre 1909 zeigt sie mit Angehörigen vor ihrem Haus, das ein typisches Bergmannsbauernhaus der damaligen Zeit ist.

14. Wer das heutige Gasthaus Scherer auf diesem Bild erkennen will, muß schon recht genau hinsehen. So jedenfalls bot es sich den Bürgern von Schiffweiler um die Jahrhundertwende und war bekannt unter dem Namen 'Strausse Wärtschaft'.

15. Beliebtes Ausflugsziel in unmittelbarer Nähe unseres Heimatortes war das Forsthaus Kohlwald, genannt 'Bauershaus'. In schöner Waldiage, über verschiedene schöne Spazierwege erreichbar, war es bis zum Beginn des Zweiten Weltkrieges ein Ort der Ruhe und Erholung.

16. Das Gaswerk Schiffweiler wurde im Jahre 1900 erbaut. Es versorgte die Gemeinden Schiffweiler, Landsweiler und Heiligenwald mit Leucht- und Heizgas. Später wurde der Eigenbetrieb eingestellt und die Kokerei abgerissen. Auch die beiden Gasometer sind inzwischen durch einen moderneren Kugelgasometer ersetzt, der als Verteiler der Saarferngas dient.

17. Mit dem Abteufen des Schachtes 'Marcel Bertrand I' (alter Schiffweiler Schacht) in den Jahren 1925-1927 erhielt auch Schiffweiler ein Erkennungszeichen für seine geographische Lage mitten im saarländischen Steinkohlenrevier. Das Bild zeigt das Abteuffördergerüst mit den für das Abteufen erforderlichen Gebäuden.

18. Nur wenige Meter außerhalb unserer damaligen Gemeindegrenze lag die Grube Itzenplitz (Rußhütt). Die Landabsatzstelle dieser Grube diente der Hausbrandversorgung der näheren Umgebung. Sie wurde vor allem von den Bergmannsbauern mit ihren Fuhrwerken angefahren, um die damals als Hausbrand fast ausschließlich verwendete Kohle abzufahren.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek