Schiffweiler in alten Ansichten

Schiffweiler in alten Ansichten

Auteur
:   R. Gessner
Gemeente
:   Schiffweiler
Provincie
:   Saarland
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-0811-9
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Schiffweiler in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

19. Bergleute vor hundert Jahren. Vermutlich zeigt dieses Bild die Schichtbelegung einer Abbauabteilung der damaligen Zeit, zu der auch Bürger unserer Gemeinde gehörten. Auffallend ist, daß es eine besondere Arbeitskleidung oder einen besonderen Kopfschutz (Helm) nicht gegeben hat.

20. Das Bild zeigt auf einer alten Postkarte des Weltpostvereins die älteste noch erhaltene Gesamtansicht des ehemals rein bäuerlichen Ortsteils Leopoldsthal (um 1900), zwischen Schiffweiler und Wemmetsweiler gelegen, der im Volksmund 'Altmühl' genannt wird. Sehr deutlich zu erkennen ist die Gastwirtschaft des Christian Ruppert, später Reppert, während das andere Altmühler Gasthaus Fuchs in der Gaß neben dem Anwesen Brill auf diesern Bild noch fehlt.

21. Ein Bliek von der Eisenbahnunterführung ('Altmühler Dohle') auf den unteren Teil des Ortsteils Graulheck, einer Häusergruppe in der Form eines Einstraßendorfes zwischen Schiffweiler-Leopoldsthal und Heiligenwald. Im Vordergrund ist sehr deutlich der Biotop Sumpfgebiet Mühlbach zwischen der Eisenbahnlinie Wemmetsweiler-Schiffweiler und der Graulhecker Straße zu erkennen.

22. Bliek vom Altmühler Berg auf 'Hannese Haus' am Bach und auf die alte, nach dem Mühlenbrand im Jahre 1912 renovierte Leopoldsthaler Mühle, die 1625 als Wolfsmühle erstmals urkundlich erwähnt wurde und von der Leopoldsthal seinen Volksnamen 'Altrnühl' hat.

23. Die Altmühler Gaß von der 'Weiters' her gesehen. Links die alte Leopoldsthaler Mühle, dahinter die ehemalige Hofscheune und das alte Hofhaus des früheren Hofgutes Leopoldsthaler Hof, dessen Besitzer Wilhelm Leopold von Bettendorf dem Weiler seinen Namen gab. Rechts im Vordergrund das ehemalige 'Petersch Haus' mit den Anwesen Rixecker und Ulrich.

24. Bliek aus dem Witt'schen Steinbruch auf die Altmühler 'Gaß' mit dem Gasthaus Fuchs und auf den Altmühler Berg mit den Wohnhäusern Triemer und Rixecker. Von hier aus führte eine nach dem Zweiten Weltkrieg gesprengte Brücke über die Eisenbahn an das Leopoldsthaler Schulhaus.

25. Das ehemalige Schiffweiler Schwimmbad im Bauerneck, erbaut von Peter Spaniol (Bach-Rot) im Jahre 1911, erfreute sich bis zu seiner Schließung im Jahre 1961 eines großen Zuspruchs. Die günstige Lage an der Peripherie und die ausgezeichnete Qualität des Wassers bleiben unvergessen.

26. Dieses alte Bauernhaus mit zweigeschossigem Wohnteil, Stallungen und Scheune, das inzwischen umgebaute und erweiterte Anwesen von Jakob Beyer ('Matze Jäb'), wurde im Jahre 1833 erbaut. Der landwirtschaftliche Betrieb selbst bestand schon zu Beginn des 18. Jahrhunderts.

27. Das Bild zeigt das alte Anwesen Kohlwaldstraße 9. Man beachte die wenigen und kleinen Fenster, die in der napoleonischen Zeit nach Größe und Zahl der Fenstersteuer unterlagen. Vor dem Haus: Joh. Schweiger mit Ehefrau Katharina.

28. Um 1880 erbaute der Bauunternehmer Johann Witt dieses Wohn- und Geschäftshaus: die ehemalige 'Adler-Apotheke'. Es war mit seiner aufwendigen Fassade das auff'älligste Gebäude in der langsam entstehenden dörflichen 'City'.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek