Schladen in alten Ansichten

Schladen in alten Ansichten

Auteur
:   Adolf Reinecke
Gemeente
:   Schladen
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-1739-5
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Schladen in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

59. Die alte Wassermühle der Domäne zu Schladen. Sie wurde 1704 erbaut. Sie hat seit dieser Zeit ihre Außenfront erhalten. Der Mahlbetrieb wurde 1948 aufgegeben. Dann diente sie zur Unterbringung von Flüchtlingen, bis sie 1964 von der Gemeinde Schladen zu einem Heimathaus umgebaut wurde. Dieses enthält Fundstücke aus der ganzen Schladener Geschichte, angefangen von den 'Bandkeramikern' (4000-2000 vor Christo) bis in die Gegenwart. Jetzt hat die alte Wassermühle den Namen 'Heimathaus Alte Mühle'.

60. Schützenumzug 1912. Interessantsind die beiden dunkel gekleideten Paar zweier Jugendlicher, von denen der eine Walt er Rose - langjähriger Vorsitzender des Sportvereins - ist, der andere Georg Sturm, ein Ungar, der von seiner Schwester, die hier mit einem Deutschen verheiratet war, nach hier geholt worden war, damit er deutsch lernen sollte. Er brachte einen Fußball mit. Durch ihn wurde das Fußballspiel in Schladen eingeführt. Gespielt wurde damals auf dem 'Hammelkring' wo sich heute die Häuser der Friedrich-Ebertstraße befinden.

61. Geselligkeit wurde in Schladen schon immer groß geschrieben. Jeder Verein oder sogar jeder Klub im Jahr mindestens einen größeren Ausflug. Das Bild zeigt einen Kegelklub auf seinem Ausflug etwa um 1905.

62. Vom 'Osterspaziergang' wird nicht nur in Goethes 'Faust' berichtet. Wenn das Wetter gut war, zogen die Schladener in Massen zum 'Buchladen', um dort Kaffee zu trinken; kehrten dann aber erst nach Hause, wenn sie vorher noch in der 'Krone' eingekehrt waren.

63. Feuerwehrfest aus dem Jahre 1908. Die Feuerwehr hat in Schladen einen guten Ruf. Bereits 1770 wurde die erste Feuerwehrspritze angeschafft.

64. Sängerfeste wurden in Schladen immer ganz groß gefeiert. Hier feiert der Gesangverein 'Harmonie' im Jahre 1912 sein Sängerfest. Die links im Bild stehende Eiche wurde nach dem Zweiten Weltkrieg entfernt, weil sie ein Verkehrshindernis geworden war. Es war eine 'Bismarck-Gedenk-Eiche'. Die beim Pflanzen eingefügte Urkunde ist noch vorhanden. Aus ihr ist zu entnehmen, daß im Breustedt'schen Park eine zweite BismarckEiche gepflanzt sei, weil man Angst habe, daß diese Eiche 'von Welfen oder Sozialdemokraten' entfernt werden könnte.

65. Die Mitglieder des MTV 'Jahn' in Schladen, verstanden nicht nur gut zu turnen, sie waren auch sehr wanderlustig. Dieses Bild aus dem Jahre 1905 zeigt eine Wandergruppe des MTV bei einer Harzwanderung. Man rastet am Wiesenbecker Teich.

66. Turnerfest 1913. Jedes Fest wurde früher mit einem Umzug durch das ganze Dorf begonnen. Hier bewegt sich der Zug über den 'Damm'. Die Wettkämpfe selbst wurden auf dem Schützenplatz ausgetragen. Es war Sitte, daß die Turner in Sporttracht am Festumzug teilnahmen. Am Umzuge nahmen auch die anderen Vereine Schladens teil; hier zeigte sich die dörfliche Gemeinschaft.

67. Schützenfest 1910. Kinder und Jugendliche befinden sich an der Spitze des Zuges, begleitet von ihren Lehrern. An dem Schützenfest nahm das ganze Dorf teil. Rechts an der Okerbrücke noch die Pappel, die wegen Gefährdung des Verkehrs später gefällt werden mußte. Es war schon immer üblich, daß den Kindern zum Schützenfest etwas besonderes geboten wurde. Sie nahmen deshalb auch früher schon am Umzuge der Schützen teil. Hinterher erhielten sie Gutscheine zum Benutzen des Karussels.

68. Schladen war auch das Dorf der Sänger. Es gab früher im Dorf nicht weniger als sechs Gesangvereine. Einer hiervon, die 'Harmonie', feierte 1912 ihr großes Sängerfest. Es wird der große Umzug durch das Dorf gezeigt. An diesen Sängerfesten nahmen immer mehrere Chöre der Urngebung mit manchmal vierhundert bis fünfhundert Sängern teil. Es waren Volksfeste.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek