Schöneiche in alten Ansichten Band 1

Schöneiche in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Heinz Biskup
Gemeente
:   Schöneiche
Provincie
:   Brandenburg
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5602-8
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Schöneiche in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

CffTE TA.O fJauptstrasse, Ecke 1' tkestrasse

Kartsbader Bäcker i, Conditorei und Caié

J. 11ilfr~ich.

48. Karlsbader Bäckerei, Conditorei und Café (Inh. 1. Hilfreich) erbaut etwa 1905/06. In den zwanziger Jahren folgte der Umbau zu einer Fleischerei, durch Paul Miek, bis in die heutige Zeit Fleischerei. Im anschließenden Nebenhaus rechts, erbaut 1905106, richtete Paul Griesche eine Fahrrad- und Motorradwerkstatt und -Geschäft ein. Später kamen Garagen und eine Tankstelle hinzu. Die Tankstelle wurde aus Sicherheitsgründen in den siebziger Jahren stillgelegt. Die Nachfahren des Paul Griesche , Johannes und Wilhelm, erweiterten später die Motorradwerkstatt um Automobile zu reparieren. Heute Fa. Werner Griesche, Autohaus und Reparaturen.

49. Friedrich Walz, Bäckerei und Conditorei. 'Täglich zweimal frische Backware, Torten, Obstkuchen und alle Feingebäcke in reicher Auswahl.' Erbaut wurde dieses Haus um die Jahrhundertwende und es war bis in die siebziger Jahre Bäckerei. Die Backstube befand sich im Keller und durfte daher nicht mehr genutzt werden. Die Bäckerei war eine der ältesten Geschäfte im Ortsteil Fichtenau. Im Turm des Hauses befand sich das Signalhorn, das mit Preßluft betrieben wurde; damit wurde die Freiwillige Feuerwehr zum Einsatz gerufen.

50. Keglerheim 'Edelweiß', Fichtenau, nahe Stadtbahnhof Rahnsdorf, Café und Conditorei, ältestes Café im Ort, mit drei hoch modern eingerichtete SpellmannsVerbandbahnen, mit anschließenden erstklassig eingerichteten Gasträumen . Als Gaststätte mit Mittagstisch ist sie heute noch in Betrieb. Inhaber Klaus Radandt.

51. Die Niederbarnimer Gasgesellschaft hatte im Ort Kleinschönebeck ein eigenes Gaswerk, es versorgte das Territorium. Bis in den siebziger Jahren stand der Gasometer. Heute nur noch Betriebsstelle der Gasversorgung.

52. Aufsichtsgebäude vom Vorortbahnhof Rahnsdorf, das im Garten des Fichtenauers Kaufmann Albert Hannemann, Hauptstraße, seinen neuen Standort fand.

Klein-Schönebeck - Kirche

53. In der Dorfaue von Kleinschönebeck (Denkmalschutz-Ensemble seit 1985) befindet sich die alte Feldsteinkirche aus dem 15.116. Jahrhundert. Ihr zugeordnet ist ein Kirchhof mit klassizistischen Grabdenkmalen, Sandsteinvasen des Ehepaares Dames 1796 und 1799, der früheren Müller des Dorfes Kleinschönebeck.

54. Das Schöneicher Rathaus wurde 1934 in seiner heutigen Form von einen Schöneicher Bürger entworfen. Auf dem Gelände befand sich vorher eine Gaststätte mit dem Namen 'Zum Fuchsbau', Dieses Gebäude wurde um 1930 von der Gemeinde gekauft und zum Rathaus umgebaut.

55. Am 8. März 1944 wurde das Rathaus von Brandbomben getroffen, wobei der Dachstuhl ausbrannte.

56. Badeanstalt in der Berlinerstraße, 1935/36 erbaut. Die Anlage wurde aus zwei Tiefbrunnen gespeist, und war ausgerüstet mit großer Liegewiese, Sprungturm und einem Nichtschwimmerteil.

57. Die Badeanstalt war bis 1990 in Nutzung, mußte aber geschlossen werden, da die Hygiene nicht mehr gewährleistet war. Eins der beiden Häuschen war die Kasse, in dem zweiten Häuschen wurden Eis und Getränke verkauft.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek