Schwäbisch Gmünd in alten Ansichten Band 1

Schwäbisch Gmünd in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Dr. K.J. Herrmann
Gemeente
:   Schwäbisch Gmünd
Provincie
:   Baden-Württemberg
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5106-1
Pagina's
:   128
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Schwäbisch Gmünd in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  >  |  >>

Fiillrknii/lri~cr Turm.

r

::

69. Fünfknöpfiger Turm im zweiten Mauerring der Stadt. Weiter sieht man das Torhäuschen und die Villa Kühn, jetzt Telegrafenamt. Aufgenommen 1904.

70. Fünfknopfturm und Brücke über den Josefsbach. Die Ufermauer im Vordergrund gehörte einst zum Vorwerk der Stadtbefestigung. Die Aufnahme etwa von 1905.

71. Bliek auf die Südfassade vom Amtshaus des Spitals. Der alte Fachwerkbau wurde 1495 als Schranne erbaut. Heute dient er als Belegstation des Krankenhauses.

72. Das Kornhaus von 1507, der Fruchtkasten, die Schranne der Reichsstadt. Es wurde in Zeiten der Wohnungsnot für Wohnungen verwendet. Links davon das Haus der Bäckerei Bolsinger vor dem Umbau. Etwa 1920.

5chwäb. 61 id. Kornhaus.

73. Bliek auf das Kornhaus, ehemals Fruchtspeicher der Reichsstadt, heute Domizil verschiedener städtischer Ämter.

i tim 1 ?. - .? ~I::ifi:J~~~·'l "~.~!_ ,._" I .;:,./,. s.. t'..:: ,J,~. >7?cl/J '·.:l~·IIl.~:m 0 .... 5lc/;m,:/:.:Ii.·1l

,tJ:U.::!iIIJII.:'.II1t ?.? .-ill?· ]((":UU1,,11 ~JCll"l'll!(4'1 _,>,·hlt .. (, ·/.'111;./(1.

74. Oben: der Sebaldsplatz mit dem alten Werkhaus, das einem Neubau weichen mußte. Wo dieses alte Fachwerkhaus mit seinem mächtigen Krüppelwalmdach stand, befindet sich heute der Bau der städtischen Feuerwehr, genannt Florian.

Unten: Johannisplatz lO. Einst Kramerzunfthaus, dann Geschäftshaus, Bankgebäude und heute das Café Margrit.

75. In der Ledergasse befand sich die Wirtschaft zum Roten Ochsen. Sie wurde vor einigen Jahren durch einen Neubau ersetzt.

Gmiinl1 - Kunstgewerbernu eum.

76. Die Gewerbeschule rnit Waisenbogen von der Ledergasse aus gesehen. Das Gebäude war bis 1909 Kunstgewerbemuseum, danach Gewerbe- und Handelsschulgebäude. Rechts im Vordergrund der Schmied Schöllhammer. Die Aufnahme stammt von ca. 1914.

"':j c

.-

E <.:7

77. Gewerbeschule mit Waisenbogen; der Durchgang zum Marktplatz noch mit den alten Gußeisenstützen, die am 1. April 1939 gesprengt wurden.

78. Die 1763 von Franz X. Stahl gegründete Mohrenapotheke, wurde auch Untere Apotheke genannt. 1797 hatte sie Dr. F.l. Doll erworben.

<<  |  <  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek