Schwerin in alten Ansichten

Schwerin in alten Ansichten

Auteur
:   Uwe Bremse
Gemeente
:   Schwerin
Provincie
:   Mecklenburg-Vorpommern
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5697-4
Pagina's
:   128
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Schwerin in alten Ansichten'

<<  |  <  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  >  |  >>

49. Diese Aufnahme des Museums zeigt neben dem großartigen, mit Säulen verzierten Gebäude auch den Einzug des Fortschritts in Schwerin. Vor dem Gebäude am Alten Garten sind die Straßenbahnschienen mit den Oberleitungen zu sehen, Hier befand sich die Endstation der Straßenbahn, die zur Friedrich-Franz-Straße, heute Lübecker Straße, fuhrte.

50. Der Bliek von der Burginsel führt nördlich der Schloßbrücke zum Alten Garten. Im Mittelpunkt der alten Ansicht mit einem Poststempel vom 9. August 1940 steht das Schweriner Theater, das sich von Südosten in seiner ganzen architektonischen Besonderheit zeigt. Am linken Bildrand ist ein Teil des Altstädtischen Palais zu erkennen.

51. Das Großherzogliche Hoftheater ist auf dieser alten Ansicht abgebildet. Die Postkarte hat auf der Rückseite einen Poststempel vom 9. Februar 1916. Die Abbildung gibt sehr deutlich die schmückenden Bauelemente des von Georg Daniel entworfenen und von 1882-1886 errichteten Gebäudes wieder.

52. Die alte Ansicht mit einem Poststempel vom 20. März 1909 zeigt eine Partie am Alten Garten. Links, hinter Bäumen fast versteekt, steht das großherzogliche Schloß, während rechts als Kriegerdenkmal die Siegessäule steht. Alte Kanonen, die heute hier nicht mehr stehen, sollen die Siegesfähigkeit und den Siegeswillen Mecklenburgs unterstreichen. Recht klein wirken im Vergleich die beiden Kinder links im Bild.

53. Das Alte Palais oder Altstädtische Palais steht am Alten Garten am Anfang der Schloßstraße (links). Die Aufnahme von 1915 zeigt das sehr große Fachwerkhaus, das 1799 errichtet worden ist, mit den breiten Zwerchgiebeln. Zur Schloßstraße ist der Zwerchgiebel dreizeilig in einern zehnzeiligen Flügel, während zum Alten Garten ein dreizeiliger und ein zweizeiliger Zwerchgiebel zum Schloß zeigen. Der Eingang zu diesem stattlichen Fachwerkhaus befindet sich in der Schloßstraße.

54. Wenn man den Alten Garten verläßt und die Schloßstraße Richtung Altstadt einschlägt, kommt man am heutigen Regierungssitz vorbei. Es ist das schon 1834 als Kollegiumsgebäude errichtete und als Regierungssitz genutzte Gebäude, das im Stil des Klassizismus gebaut wurde. Die Pläne für dieses großartige Haus mit einem von Säulen getragenen Portikus stammen vom Hofbaumeister G .A. Demmler. Die Abbildung zeigt eine Lithografie von Achilles.

55. Aus einem höheren Stockwerk neben der katholischen Kirche ist diese Aufnahme der damaligen Krefft'schen Hofkonditorei aufgenommen worden. Die berühmte Konditorei befindet sich in dem Eekhaus Schloßstraße (rechts) und Königstraße (Puschkinstraße). Das Gebäude vermittelt vom Parterre bis zur Giebelspitze architektonischen Ideenreichtum.

56. Die alte Abbildung zeigt die Altarseite der katholischen Kirche, der Kirche der Heiligen Anna, in der ehemaligen Königstraße, heute Puschkinstraße. Der Altar steht in einer flachen Nische. Hinter dem Altar zeigt sich auf der ganzen Wand in drei Bildern ein Fresko aus dem Leben Jesu: links die Aufrichtung des Kreuzes, in der Mitte der betende Jesus in Gethsemane und rechts die Auferstehung Jesu.

57. Die ehemalige Königstraße - heute Puschkinstraße - führt von der Schloßstraße am Markt vorbei zur Schelfkirche. Die alte Ansicht von etwa 1920 zeigt den Bliek mit dem Rücken zur Schloßstraße zum Markt, an dem ein Teil des Neuen Gebäudes zu erkennen ist. Heute ist diese Straße Fußgängerzone. Auch die Straßenbahn, die damals noch vom Alten Garten am Markt vorbeifuhr, ist verschwunden.

58. Die Aufnahme zeigt die ehemalige Königstraße um 1943. Charakteristisch für diesen Straßenabschnitt ist die verwinkelte Straßenführung mit der abwechslungsreichen Häusergestaltung. Ein-, zwei- und dreistöckige Traufenhäuser, Giebel- und Walmdachhäuser veranschaulichen diesen Straßenabschnitt.

<<  |  <  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek