Sebnitz und Umgebung in alten Ansichten

Sebnitz und Umgebung in alten Ansichten

Auteur
:   Manfred Schober
Gemeente
:   Sebnitz und Umgebung
Provincie
:   Sachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6307-1
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Sebnitz und Umgebung in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

67 Hilgersdorf wurde im

1 2. /1 3. Jahrhundert von deutschen Bauern gegründet. Etwa zweihundert [ahre später (141 0) wird es erstmals in einer Urkunde erwähnt. Das hier abgebildete Bauerngehöft soll das nördlichste Haus im alten Österreich gewesen sein.

68 Das Gasthaus 'Alte Post' in Hainspach im Iahre 1906.

'Gruss aus der Riten Post in Halnapach.

69 Nixdorfwar schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts eines der größten Dörfer Nordböhmens und durch die hier betriebenen zahlreichen Gewerbe, unter denen die Stahlwarenherstellung besonders hervorzuheben ist, ein bedeutender Handels- und Manufakturort. Unser um 1895 entstandenes Foto zeigt den Blick zur Kirche, rechts im Bild die Volks- und Bürgerschule.

70 Diese Karte schrieb der Heimatforscher prof Dr. AlfredMeiche (1870-1947) im [ahre 1901 aus Thomasdorf bei Nixdorf an seine Braut. Das am Fuße des Tanzplanes liegende, am Anfang des 18. Jahrhunderts gegründete Dörfchen zählte damals in neun Häusern etwa fünfzig Einwohner.

7 1 Turm und Gaststätte auf dem Tanzplan um das [ahr 1905. Hier trafen sich seit dem Ende des 19. [ahrhunderts Naturfreunde aus Sachsen und Böhmen in geselliger Runde. Wahrscheinlich gab derTannenwald, der einst einen Teil des Berges bedeckte, demselben seinen Namen. 1833 wird die Bergkuppe als "Iannenplan' bezeichnet.

72 Nachdemimjahre 1646 einer Wölmsdorfer Bauerntochter auf dem Feld zwei Engel erschienen waren und sie auf die Heilwirkung eines Brunnens aufmerksam gemacht hatten, wurde derselbe zum Wallfahrtsort für Kranke. Von 1726 bis 1731 wurde daneben ein Kirchlein erbaut. Das hier alljährlich im August abgehaltene Heilborn- oder Börnelfest ist noch heute ein beliebtes Volksfest und wird gerne von der sächsischen Grenzbevölkerung besucht.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2022 Uitgeverij Europese Bibliotheek