Siegburg in alten Ansichten

Siegburg in alten Ansichten

Auteur
:   Dr. Hermann J. Roggendorf
Gemeente
:   Siegburg
Provincie
:   Nordrhein-Westfalen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-3089-9
Pagina's
:   160
Prijs
:   EUR 19.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Siegburg in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

29. Ursprünglich waren diese Wohnhäuser an der Bergstraße Dienstwohnungen für die Aufseher der 'Königlichen Strafanstalt' auf dem Michae1sberg. Die Stadt erwarb die Häuser 1914 beim Ankauf des Michaelsberges und veräußerte sie in spateren Jahren an interessierte Bürger.

30. Als die Benediktiner 1914 ihre alte Abtei wieder übernahmen, war nach langen Jahrzehnten auch der Siegburger Bevölkerung der Besuch der alten Gebäude wieder möglich. Diese ersten Aufnahmen nach der Wiederbesiedlung zeigen den Innenhof. Der Eingang zur Kirche links wurde 1951/1952 beim Wiederaufbau der im Kriege schwer beschädigten Kirche nach Westen verlegt.

31. Auch diese Aufnahme zeigt den Abteiinnenhof nach der Übernahme durch die Benediktiner im Jahre 1914. Einige Fenster sind noch vergittert.

32. Von 1880 bis 1910 waren die Abteigebäude 'Königliche Strafanstalt'. Die Fenster des Ostf1ügels der Abtei waren mit Gittern versehen. Über der Türe ist das Wappen des Abtes Gottfried von Schaumberg (1762-1779) sichtbar. Im Vordergrund das Dach der Gefängniswerkstätten, die heute nicht mehr bestehen.

33. Das Innere des sogenannten Zel1enflügels der 'Königlichen Strafanstalt' auf dem Michaelsberg zeigt in einer Aufnahme um 1900 die Einzelzellen in drei Stockwerken. Der Zellenflügel war 1891 bis 1893 im rechten Winkel an den Südflügel der Abtei angebaut worden. Er hatte achtundachtzig Einzelzellen. Im Jahre 1929 wurde er abgerissen. Heute befindet sich hier der Garten der Abtei.

34. Am 25. März 1914 hat die Stadt Siegburg den Michaelsberg übernommen, den sie am 22. Oktober 1910 vom preußischen Staat käuflich erworben hatte. Einen Tag spater wurden die Insassen der 'Königlichen Strafanstalt Michaelsberg' in die Strafanstalt Rheinbach verlegt. Am 2. Juli 1914 konnten die Benediktiner wieder nach Siegburg zurückkehren.

35. Das Innere der alten Abteikirche, damals Kirche der 'Königlicheu Strafanstalt' auf dem Michaelsberg, im Jahre 1891.

36. Die ersten Brüder des wieder gegründeten Benediktinerklosters auf dem Michaelsberg schreinerten 1914 die Bänke für die Kirche.

37. Der am 19. Juni 1920 geweihte Hochaltar der Abteikirche auf dem Michaelsberg wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört.

38. Vom 1. August 1914 bis zum 10. Februar 1919 war die Abtei Michaelsberg Reservelazarett. Diese Aufnahme zeigt Ärzte oder Sanitäter vor dem Haupteingang.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek