Singen in alten Ansichten Band 2

Singen in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   R. Kappes und Theo Schrenk
Gemeente
:   Singen
Provincie
:   Baden-Württemberg
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5704-9
Pagina's
:   144
Prijs
:   EUR 19.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Singen in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  >  |  >>

69. Das 'Central' in der damaligen Kaiserstraße, erbaut 1909, stellt eines der markantesten Singener Gebäude dar. Es fällt 1965 dem Bagger zum Opfer - Bilka erstellt hier ein Kaufhaus.

70. Ein Kofferaufkleber für die Hotelgäste.

Singen a. Hohenlwiel

Kaiser-Strabe

71. Von Stadtbegrünung versteht man 1920 auch schon viel! Wir tun einen Bliek von der Freiheitstraße aus hinunter zum Central-Hotel.

72. Wußten Sie, daß die Enge Straße einmal bis zur August-Ruf-Straße reichte? Mitten auf dem heutigen Karstadt-Gelände steht 1920 das Farbengeschäft des Adolf Schüele.

Slngtn

Friedrichstraße

~' .?? J>v.A_.~_. __ ~

73. Auch die Erzbergerstraße hat einige Namensänderungen hinter sich: 1920 heißt sie Friedrichstraße, dann schon einmal Erzberger- und später Hindenburgstraße. Die rechten Häuser ab der Hadwigstraße haben sich wenig verändert, während die linke Seite so nicht mehr besteht: der 'Zähringer Hof' zum Beispiel, wird 1971 abgebrochen.

74. Wir gehen weiter die Straße hinauf zum Gasthaus 'Zur Germania', das sich 1903 rechts auf der Ecke zur heutigen Freiheitstraße befindet (abgebrochen 1967).

75. Auf dem Weg zum 'Spital' überqueren wir die Freiheitstraße, damals Poststraße. An der nordwestlichen Ecke steht um die Jahrhundertwende die 'Allweiler-Schmiede'. Später baut dort Franz Kornmayer sein Geschäftshaus.

76. In der Spitalstraße - ein weiterer Name der nördlichen Erzbergerstraße -liegt das erste Singener Krankenhaus (1895-1928), heute Amtsgericht.

77. Ganz in der Nähe des Spitals ist die Realschule, im Erbauungsjahr 1910 noch am Rande der Stadt. Die Schule wird 1925 zur Oberrealschule ausgebaut und im Herbst 1934 zum 'Langemarck'-Realgymnasium umgewandelt. Heutiger Name: 'Hegau-Gymnasium.'

78. Während des Ersten Weltkrieges dient die Schule auch als Lazarett.

<<  |  <  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek