Steyr in alten Ansichten Band 2

Steyr in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Ernst Schimanko
Gemeente
:   Steyr
Provincie
:   Oberösterreich
Land
:   Österreich
ISBN13
:   978-90-288-6683-6
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Steyr in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

19 Das in Steyr in den Objekten der Österreichischen WaffenfabriksGesellschaft seit 1894 erzeugte Waffenrad erfreute

sich allgemein größter Beliebtheit. Bereits im Iahr 1895 wurden davon etwa 9 000 Stück erzeugt. Viele große sportliche Erfolge

aufhöchster Ebene wurden damit erzielt. Die Steyr-Waffenräder waren ein Inbegriff für Qualität und Robustheit in ganz

Europa. Im Iahr 1934 wurde die Produktion nach Graz verlegt.

20 Am 28.April1889 starb ]osefWerndl im Petzengütl (Sepp-Stöger-Straße) an Lungenentzündung. Seine beiden Töchter Karoline, Baronin von Imhof,

und Anna, Gräfin von Lamberg, beauftragten den Wiener Bildhauer Professor Viktor Tilgner mit der Gestaltung des Grabmals:

In weißen Carrara Marmor

wurde vom Bildhauer Professor Otto König geschaffen.

gehauen, legt Anna ihren Kopf auf die Schulter ihrer Schwester Karoline. Ganz in der Nähe befindet sich auch das Grabmal seines Bruders Ludwig. Dieses

21 Die feierliche Enthüllung des Werndl- Denkmals auf der Handel-MazzettiPromenade fand am 1 O. November 1894 statt. Die-

ses ebenfalls von Professor Viktor Tilgner geschaffene Bronze-Monument zeigt den unvergesslichen ]osef Werndl mit der Aufschrift

'Arbeit ehrt' . Ihm zu Füßen befinden sich drei fleißige Arbeiter: Ein Schmied, ein Monteur und ein Polierer mit einem Bild

von ]osef Werndls Vater Leopold in der Hand. Ein vierter Mann schwingt grüßend seine Mütze.

22 Von der schlimmsten Hochwasserkatastrophe seit den Iahren 1572 und 1736 wurde Steyr am 12. und 13. September 1 899

heimgesucht. Beim Zusammenfluss von Enns und Steyr stieg der Wasserstand um etwa 7 m auf eine Höhe von rund 10m

und die beiden Brücken über die Enns und die Steyr wurden zum Teil überspült. In der Enge Gasse und am angrenzen-

den Teil des Stadtplatzes mussten die Bewohner mit Zillen aus ihren Häusern befreit werden.

23 Der Steyrfluss richtete verheerende Schäden an. Durch den Dammbruch in Eysnfeld wurden sieben

Häuser weggerissen und mehr als ein Dutzend Stege und Brücken wurden durch die gewaltigen Was-

sermassen fortgetragen. Auch viele Objekte der Waffenfabrik wurden schwer beschädigt.

241mjahr 1868 wurde ein Teilstück der Kronprinz-Rudolf-Bahn, die Eisenbahnstrecke van St. Valentin nach Steyr, eröffnet. Dieses alte Foto aus jenem

Iahr zeigt den damaligen Bahnhof sowie die Drehscheibe zum Wenden der Lokomotiven. Rund um den Bahnhof befanden sich nur unverbaute Felder.

Der weitere Streckenausbau ins Ennstal bis WeyerKastenreith wurde 1869 eröffnet.

25 Aufgrund der Anbindung Steyrs an das Eisenbahnnetz erlebte die Stadt einen großen Aufschwung. Es entstanden zahlreiche

Neubauten. Zum Beispiel wurde im Iahr 1872/7 3 gegenüber dem Bahnhof das neue Direktionsgebäude der Eisenbahn-Betriebs-

direktion errichtet (heute befinden sich dort am Hessenplatz Wohnungen).

26 Dieses Foto zeigt den zweiten Bahnhof in Steyr, jenen der Steyrtal-Schmalspurbahn (760 mm) mit einer Original-Dampf-Lokomotive, Baujahr 1888.

Diese 1889 eröffnete Bahn führte ursprünglich von Garsten bis Grünburg, später weiter bis Klaus (173 m Höhendifferenz auf einer Länge von 39,8 km).

Ein Seitenstrang existierte von Pergern über Sierning nach Bad Hall (15, 4 km) . Heute ist sie die älteste Schmalspurbahn Österreichs und wird als Muse-

umsbahn auf der 16,7 km langen Strecke (41 m Höhendifferenz) van Steyr bis Grünburg geführt.

27 Das Foto aus demjahr 1935 zeigt das Hotel Steyrerhof am Stadtplatz Nr. 31. Dieses war früher das vornehmste Hotel in

Steyr, in dem auch oft und gerne die Angehörigen des Österreichischen Kaiserhauses abstiegen. Vor dem Hotel warteten die Linien-

busse auf ihre Abfahrt bzw. die Taxis der Firma Reithmayr auf Kundschaft.

28 Die Stadtgemeinde Steyr errichtete im Stadtteil Tabor auf Feldern des Stadlmayr Guts und des

PosthofGuts ab November 1903 die Kaiser-Franz-]osef- Korpsartillerie- Kaserne. Die feierliche Eröff-

nung fand am 18. August 1905, am Geburtstag des Kaisers, statt. Anlässlich dieser Eröffnung wurde in

Steyr von 7. bis 1 7. September eine Ausstellung, verbunden mit einem Volksfest abgehalten.

flrtillerie-)( aserne.

llnteroffiziers- Pavillon.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek