Tangerhütte in alten Ansichten Band 2

Tangerhütte in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Friedrich Nahrstedt
Gemeente
:   Tangerhütte
Provincie
:   Sachsen-Anhalt
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6175-6
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Tangerhütte in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  >  |  >>

9 Vom 1. Ianuar bis 3 1 . August 1965 wurden die abfahrenden Reisenden auf dem Bahnhof'Iangerhütte gezählt. Die Zahl der ankommenden Reisenden weist in dem genannten Zeitraum keine wesentlichen Abweichungen auf Täglich fahren ab BahnhofTangerhütte elfPersonenzugpaare. Die Belastungen der Züge in beiden Richtungen nach Stendal und Magdeburg waren im Tagesverlauf unterschiedlich. Die Zugverbindungen werden in der Zeit von 05.00 bis 18.00 Uhr am stärksten mitTagesein- und -auspendlern im Berufsverkehr ausgelastet (Tangerhütte war von

1 952 bis 1 987 eine Kreisstadt, die sich schnell zu einer Industrie-, Handels- und Schulstadt entwickelte). Im MonatAugust 1965 wurden Fahrkarten nach Berlin: 190; Magdeburg: 900; Stendal: 712; Osterburg: 100; Halle: 71;Tangermünde: 96; Potsdam: 25; Zielitz: 63; Dessau:

21; Bernburg: 24; Wernigerode: 33; Schwerin: 19; Köthen: 26; Gardelegen: 61 und andere, verkauft.

10 Auf dem Foto sehen wir einen Zeppelin über dem Wohngebiet in Tangerhütte. Das Luftschiff 'Hindenburg' überflog im Iahre 1936 auf einer Deutschlandfahrt das StadtgebietTangerhütte. Einheimische Sportler hatten auf dem Sportplatz der FreienTurnerschaft an der Badeanstalt ein Segelflugzeug abgestellt und innerhalb der Laufbahn mit Sägespänen den Text 'Tangerhütte grüßt den Zepp' geschrieben. Die nebenstehende Luftaufnahme

mit dem genannten Text wurde von der Luftschiffbesatzung beim Überflug in Tangerhütte aufgenommen.

Der Konstrukteur der Luftschiffe war Graf Ferdinand van Zeppelin. Der erste Aufstieg eines Zeppelin- Luftschiffes erfolgte am 3. Juli 1900 in Manzell am Bodensee.

11 Mit dem Bau der Bahnhofstraße wurde der Ort an den öffentlichen Verkehr angebunden. Die Bahnstation war zunächst am 'Bahnübergang' in de~ Bismarckstraße und ab 1880 am heutigen Standort. Um die Iahrhundertwende 1899-1900 wurden diese repräsentativen Gebäude mehrgeschossig gebaut. Hotelier des Central-Hotels war 'Baron Friedrich Górtz'. Das Restaurant und Hotel mit vier Logierzimmern wurde im [ahre 1898 in der Bahnhofstraße 1 errichtet. Zum Hotelkomplex gehörte ein Spezialgeschäft für Tabakwaren. Der erste Umbau der Gaststätte erfolgte von der Vaethener Baufirma Voge im Jahre 1911. Die Gastwirtschaft wurde ab 1935 von dem Schwiegersolm Paul Schülke weitergeführt, und das Grundstück blieb bis 1975 im Besitz der Erbengemeinschaft.

12 Von 1856 bis 1990fungierten als Leiter des Postamtes in Tangerhütte;

als Postexpedient:

1856-1857 vonBeese

1857 -1859 Ehmer

1859 Abel

1860 Grünanger

1860-1861 Sonneburg

als Postverwalter:

1861-1884 Graf

1884-1905 Lippold

1905-1914 Gebbers

1914-1916 Klaruhn

1916-1918 Benecke

1918-1927 Ibing

als Amtsvorsteher:

1929-1934 Herrn

1935-1945 Rossau

1945-1947 Fähr

1947 Woltermann

1947 -1948 Hammer

1948 Mensing

1948-1949 Zander

1950-1951 1951 1951-1953 1953-1958 1958-1959 1960-1961 1961-1964 1964-1977

Alsrein Peters, Silvia,

Berger Salomon Welle Günther Helmke Kägeler, G. Schröder Kägeler, G.

1977 -1990 1990-

13 Der Oberpostmeister Hermann Ibing (1918-1929) mit seinen Postbediensteten des Postamtes Tangerhütte var dem Postamt im Iahre 1927: die Postschaffner August Hamarm. Wilhelm Holz, Gustav Kärgel, August Krüger, Friedrich Nahrstedt, Wilhelm Niebuhr und Oberpostschaffner a.D. Franz Borstel; Postschaffner a.D. Wilhelm Kägeler und Postassistent a.D. Hermann Maaß.

Erst im [ahre 1824 wurde mit der Landpostzustellung begonnen. Die ersten Postwertzeichen (Briefmarken) wurden am 1 5. November 1850 im Land Preußen eingeführt. Die Entwertung erfolgte mit Ortsstempeln. Ab 1863 existierte das erste Briefträger-Revier in Vaethen. Im Iahre 1919 erhielten die beiden Landgemeinden Briest und Mahlpfuhl täglich zwei Zustellungen. Die Postbeförderung erfolgte init dem Fahrrad.

14 Im Iahre 1824wurdedie Postzustellung auf dem Lande eingeführt. Zur Personenbeförderung wurden 1830 die ersten gefederten Postkutschen eingesetzt. In der Gemeinde Vaethen gab es im Iahre 1 895 schon fünf Zustellbezirke. Die Briefpost wurde täglich zweimal zugestellt. Sie erfolgte vormittags einmal und nachmittags einmal. Postbe-

amte in Dienstuniform und Briefträgertasche vor dem Zustelldienst. Im Jahre 192 7 wurde der Postschaffner Friedrich Nahrstedt (Mitte) nach erfolgter Ausbildung vom Postarnt Magdeburg-Neustadt nach Tangerhütte versetzt. Im Iahre 1 937 wurde die Brief- und Paketpost mit der Bahnpost vom BalmhofTangerhütte in alle Richtungen beför-

dert. Die Post wurde vom PostamtTangerhütte täglich mehrmals in einem 'Postkarren' zum Balmsteig des BalmhofsTangerhütte gefahren.

15 Auf dem Foto ist ein größeres Gebäude mit einern hohen Schornstein zu sehen, Es ist die erste Molkerei in Vaethen- Tangerhûtte, die 1898 am Bahnûbergang gebaut wurde. Der Bahnübergang in der Bismarckstraße teilt die Stadt in zwei Stadtteile und ist ein Verkehrsschwerpunkt. Eine am 16. und 17. Februar 1960 durchgeführte Verkehrszählung ergab in diesen Wintertagen am Bahnübergang 6 176 Fußgänger, 1 444 Kraftfahrzeuge und 1 639 Radfahrer. Die Schranken wurden 82 mal täglich geschlossen. Bis zumjahre 1980 nahm die Verkehrsbelasmng auf der Schiene bis zu 140 Zügen täglich zu. Die Schließzeiten betrugen pro Tag bis zu elf Stunden. Die Bahnschranken wurden auch 'Sabotagebalken' genannt. Für die Bevölkerung traten drei Spitzenbelastungszeiten ein: 6.00-8.30 Uhr, 11.30-14.00 Uhr und 15.00-17.30 Uhr.

Gruss aus Vaelhen-'Cal1gerhütte.

Verlq Alb. KliniK. PhotoCr:apb, T~erhMt.e.

161m [ahre 1 91 2 führte das Hamburger Kaffee-Lager in der Bismarckstraße 15 ein Kaiser's Kaffee-Geschäfi, Inhaber war die Familie Heimannsohn, die neben einem Kaffee-Vertrieb auch den Genuß einerTasse Kaffee möglich machte. Ob schwarz und pur, mit Milch versetzt oder zuckersüß:

Kaffee ist für die einen der morgendliche Muntermacher, für die anderen die legale Alltagsdroge. Was mag nicht alles in diesem Café bei einer Tasse Kaffee besprochen, verhandelt, vereinbart worden sein? Was mag nicht alles mit einem Täßchen Kaffee begonnen haben? In dem Vaethener Kaffeehaus wurden Baumkuchen, Marzipan, Honigkuchen, Keks, Konfitüren und andere angeboten. In demselben Grundstück waren ein Möbel-Lager und ein Sarg-Magazin der Tischlerei Robert Zimmer untergebracht. Die Tischlerwerkstatt befand sich in der Schönwalder

Straße 4. Der Grundstücksbesitzer, Schneidermeister Fritz Jacabs, war auch als ZigarrenhändIer bekannt.

17 Ein Blick vom Rathaus in die westliche Bismarckstraße aus dem Iahre 1906. Die Bismarckstraße wurde unter dem Gemeindevorsteher als ersterTeil einer Geschäftsstraße gebaut. Im [ahre 1900 harte der Industrieort Vaethen bereits 4 436 Einwohner. Der Name der Straße wurde im 20. Jahrhundert nur in der Zeit von 1946 bis 1989 geändert. Heute stellt sich die Bismarckstraße als attraktive Einkaufsstraße mit vielen Fachgeschäften dar. Die Bismarckstraße hat eine Länge von 1,5 km. Im westlichen Teil haben wir gegenwärtig: Papier- und Anglerbedarf; Deutsche Angestellten- Krankenkasse; Victoria -Versicherung; Kinderrnoden; Zahnarzt; Rechtsanwalt; Steuerberatung; Eiscafé und Bistro; Peking-Spezialitäten; Stadtapotheke; Altmark Fleisch- und Wurstwaren; Quick-Schuh; MiniTextil; Vario- 'Iextil ' Sie und Er' ; Adler-Apotheke; 'Bruni's-Blu-

men-Galerie' Rieckhoff; 'Mode'; Schreibwaren und Bücher GmbH; Varia-Kauf; Spielothek; Friseur-Salon; 'Optik': 'Sonnenschein-Reisen': Raiffeisenbank; 'Blurnen-Paradies': 'City Boutique'; Beter's Spiel- und Wirtschaftswaren; Breuer's Café-Bäkkerei und Konditorei; Fleischerei

Haupt; John's Fisch-Feinkost; Wäsche-Shop.

Gruß aus Vaethen- Tangerhütte

18 Nach dem Krieg 19391945 wurde in Tangerhütte im jahre 1950 die Chemische Fabrik Reinhardt aufgebaut, die eine schnelle Entwicklung nahm. Es wurden in den Iahren 1956 bis 1961 internationale Geschäftsbeziehungen mit europäischen, afrikanischen, asiatischen und südamerikanischen Staaten hergestellt. Es wurden über vierzehn Präparate aus einem Mineralstoffgemisch und Tierarzneimit tel für das Serumwerk Bernburg produziert. Die Jahresproduktion betrug 15 5 00 1. Mineralstoffgemische wurden unter anderem für Rinder, Pferde, Schweine und Geflügel hergestellt. Die Deutsche Reichsbahn mußte jährlich für den Transport der Erzeugnisse 2 100 Waggons bereitstellen. Am 1. Ianuar 1972 wurde zuungunsten der Stadt der Betrieb vom Aristominwerk Haldensleben ûbernornmen. Damit wurde dem Betrieb eine große Perspektive

zum Wohle der StadtTangerhütte genommen, Im Betrieb waren 63 Arbeitskräfte tätig.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek