Tangerhütte in alten Ansichten Band 2

Tangerhütte in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Friedrich Nahrstedt
Gemeente
:   Tangerhütte
Provincie
:   Sachsen-Anhalt
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6175-6
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Tangerhütte in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  >  |  >>

19 Ein Bliek in den vorderen Teil der noch unbefestigten und unbeleuchteten Stendaler Straße um 1900. Um die [ahrhundertwende war diese Straße durch mehrere Geschäfte und handwerkliche Betriebe geprägt. Die

5 000 Einwohner zählende Landgemeinde gab von 1900 bis

1945 eine eigene Lokalzeitung den 'Anzeiger fürVaethen-Tangerhütte und Umgebung' heraus. Es war ein amtliches Publikationsorgan für den Amts- und Gemeindebezirk Vaethen. Redaktion, Druck undVerlag: Georg Roth in Vaethen- Tangerhütte. Der Abonnementspreis betrug durch Boten ins Haus 1,50 Mk. Zur C. Blumensteins Buchdruckerei gehörte 1900 ein Geschäft mit Büchern, Schreibwaren, Schulbüchern und einer Anfertigung von Drucksachen. Neben der Buchdruckerei wohnte der erste Dentist in Vaethen, Gustav Möhring.

Gruss aus Vaethen-Tangerhütte

Stendalerstrasse

: ...

20 Auf dem Foto aus dem [ahre ] 898 sehen wir das Haus des Bäckermeisters Robert Oswald, der im Iahre l 886 die Bäckerei in der Stendaler Straße 3 eröffnet hat, Nach der Eheschheßung im [uli 1886 mit Frau Mathilde erbliekten fünfMädchen: Berta (1887), Mathilde (1888), Grete (189]), Käthe (]895) und Hedwig (] 898) das Licht der Welt. Der Wunsch auf einen Starrunhalter blieb der Familie unerfûllt. Im Iahre 192] übernahm sein Schwiegersohn Franz Rogge das Geschäft bis zu seinem Umzug im Iahre ] 92 6 nach Stendal. Im jahre I 926 übernahm der Bäkkermeister Emil Waldvogel aus Magdeburg den Backwarenbetrieb, Von ] 936 bis zu seiner Heereseinberufung im Iahre 1940 war Otto Michaelis der Geschäftsinhaber. Dann folgten mit kurzen Unterbrechungen die Bäckermeister Herbert Riemarm und Kükel. Nach der Bildung des

Landkreises Tangerhütte im Iahre ] 952 harte die Bauernbank hier bis] 954 ihren ersten Sitz, Bis zur Übernahme des Gebäudes durch den Uhrmachermeister Elsner ab ] 972 war im Erdgeschoß der Kreisausschuß der Nationalen Front untergebracht.

2 1 Foto zur Erinnerung an das 50-jährige Stiftungsfest des Männergesangsvereines 'Liedertafel' (1877-1927).

Bekannte Gesichter sind: untere Reihe von rechts: Richard Fricke, OUo Packebusch und Ernst Heeklau; 2. Reihe: Max Cablitz, Friedrich Lehrmann, Paul Grabe und Kar! Meyser; 3. Reihe: Erich Weber und Erich Beier; obere Reihe:

Richard Stahn und Bruno Graf; Chor!eiter: Lehrer Paul Grabe (verstorben 1945), anschließend Chor!eiter Lehrer Fritz Söchting. Im Chor waren 65 aktive Sänger. Den Jahreswechsel 1910/11 feierten die Gesangvereine 'MGV' im 'Hohen-zollerri'. der 'Liederkranz' im Central-Hotel und die 'Liedertafel' im 'Hotel zur Eisenbahn'. Die Gesangvereine ernannten Vereinsveteranen zu Ehrenmitgliedern.

22 Vom 12. bis 14.August 1911 fanden der 32.Verbandstag der Feuerwehren des Regierungsbezirkes Magdeburg und die Feier des 20-jährigen Stiftungsfestes der Freiwilligen Fenerwehr Vaethen- Tangerhütte im bedeutenden Industrieort am Tanger start. Am Feuerwehrtag in Vaethen- Tangerhütte nahmen über 500 Delegierte von 186 Feuerwehren teil, Das Empfangsund Quartierbüro war im Central-Hotel eingerichtet. Ehrengäste des Verbandstages waren der Regierungsassessor Landrat Wilhelm van Bismarck, TangerhütteBriest; Provinzialverbandsvorsitzender Schulze-Delitzsch; Bürgermeister Ulrichs, Tangermünde. Namens der Gemeinde Vaethen sprach der für den Tagungsort hoclwerdiente Amtsvorsteher R. Höppner im Saal des Gasthofes 'Kaiser Friedrich'. Während des dreitägigen Feuerwehrtages fand eine beispielhafte

Schul- undAngriffsübung der Väthener und Birkholzer Preiwilligen Feuerwehr unter Wehrleiter Wilhelm Vage statt, In einer rapiden Schnelligkeit von weniger als drei Minuten nach Auslösung des Feuersignals floß Wasser aus zwei Strahlrohren, Auf einem Festessen im Hohenzollernsaal sprach

Amtsvorsteher Höppner einen 'Kaisertoast' aus. An einem stattlichen Festzug durch Vaethen- 'Iangerhütte nahmen über 1 000 Feuerwehrleute und die einheimische Sanitätskolonne mit zwei Musikkapellen unter Leitung des Tangerhütter Kapellmeisters Albert Brüggemann teil.

23 Im Gasthof'Kaiser Friedrich' fand am 12.August 1911 der 32. Feuerwehrverbandstag des Regierungsbezirkes Magdeburg statt. Mitglieder des Ehrenausschusses waren: Hauptmann a.D. Wagenfii.hr vonArnim, Hüttenwerkbesitzer; Beckmann, Kaufmann; Diels, Wachtmeister a.D.; Dierke, Ober-Ingenieur;

Dr. med. Bährecke, praktischer Arzt; Gebbers, Pastverwalter; Grosche, Kaufmann; Große, Ingenieur; Gruß, Landwirt; Heinicke, Zigarrenfabrikant; DI. med. Helrnstaedt, prakt. Arzt; Höppner, Amts- und Gemeindevorsteher; A. Horstmann, Rentner; W Horstrnann, Landwirt; Dr. med. Hülsmann, Sanitätsrat; Klähn, Tischlermeister; Köppe, Lehrer-Birkhalz; Lehnert, Prokurist; Mosel, Bankvorsteher. Paetz, Hauptlehrer; Riecke, Superintendent; Rosie, Rechnungsbeamter; Schmidt, Zimmermeister; Schnlze, Fleischermeister; Schulze,

Tierarzt; Schulze, Rendant; Severitz, Apotheker: Vestner, Rektor; Vage, Maurermeister und Brandmeister der FFW; Wassul, artl.techno Beamter; Wöhler, Balmhofsvorsteher: Wuttig, Zahntechniker und Ziclmer, Werkmeister.

241mjahre 1891 regtendie beiden Gemeindevertreter Kaufmann Kar! Grosche und der praktische Arzt Dr. Hülsmann die Bildung einer Feuerwehr in der Industriegemeinde Vaethen- Tangerhütte an. Die Einwohnerzahl betrug 1890 bereits 3 183. Der erste Wehrleiter war H. Brüning, der von der Magdeburger Berufs feuerwehr nach Tangerhütte gekommen und als Polizeisergeant

tätig war. Die Wehr zählte damals 32 aktive und 30 passive Mitglieder. In dieser Zeit waren Wehrleiter Car!Graf(1892-1900), Hermann Reinhardt (1900-1902), WilhelmVage (1902-1905), Hermann Meyer (1905-1906), Wilhelm Vage (1906-1912), Wilhelm Walter (1919-1928), Max Horenburg (1928-1942), PaulBrüning (1943-1945),AlbertHorn (1945-1947), Kurt

Borstel (1947-1969), Horst Bierstedt (1970-1986) und WolfDieter Michlik (1986-jetzt). Die Freiwillige FeuerwehrTangerhütte errang am 7. September 1959 die Goldmedaille im Feucrwehrkampfsport auf der 4 x 100 m Bahn mit der Besetzung Gerhard Henning, Kurt Lehmbruch, Klaus Hendrich und Kar! Friske. Auch im Iahre 1960 konnte der Titel erneut erfolgreich verteidigt

werden mit den Kameraden Willi Haake, Heinz Krahmann, Kurt und Herrnann Lehmbruch.

25 Auf dem Foto sehen wir den Vaethener Landwehr- und Kriegerverein im [ahre 1901 in der Bismarckstraße vor dem Sedan-Denkmal. Das gußeiserne Denkmal wurde zu Ehren der im Deutsch-Französischen Krieg 1870 gefallenen deutschen Soldaten auf dem Arnimplatz am 1. September 1895 eingeweiht.Vor dern Ehrenmal wurden jährlich am 1. September Gedenkfeiern durchgeführt. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges 19391945 wurden im Iahre 1946 in Tangerhütte beide Kriegerdenkmaler abgerissen. Der Landwehrund Krieger-Verein Vaethen hatte sein Vereins-Lokal im 'Hohenzollern' beim Gastwirt Erich Seuffert in der Breiten Straße. Während des Ersten Weltkrieges 1 914-1 91 8 wurden gediente, landsturmfreie, körperlich rûstige und gesunde Kameraden über 45 Iahre alt für polizeiliche Sicherheitsmaßnahmen eingesetzt.

26 Vom Bezirksausschuß in Magdeburg wurde die vorgelegte Markt-Polizei-Verordnung über die Errichtung von Wochenmärkten für die Gemeinde Vaethen mitTangerhütte vorn 12. September 19 I I festgelegt. Der Wochenmarkt fand allwöchentlich am Mittwoch- und Samstagvormittag auf dem Arnimplatz statt, in den Sommermonaten April bis September von 6 Uhr vormittags bis 1 Uhr nachmit tags, in den Wintermonaten Oktober bis März von 7 Uhr vormittags bis 1 Uhr nachmittags. Zu den Viehmärkten (Jahresmärkte) wurden folgende Plätze bestimmt: a) Arnimplatz, b) Breite Straße, c) Stendaler Straße.

Die Obliegenheiten des aufsichtsführenden Marktmeisters wurden vorn Polizeiwachtmeister Wiehe beziehungsweise Stellvertreter wahrgenommen. Das Hausieren in der Gemeinde Vaethen/Tangerhütte und das

Aufstellen von Marktbuden an anderen Stellen als auf dem zugewiesenen Platz mit den zugelassenen Waren war während der Marktzeit verboten.

T ANGERHOTTE

Btsrnarckstraße mit Kriegerdenkmal

27 Auf dem Foto die Gaststätte 'Zur Guten Quelle' in der Bismarckstraße an der Tangerbrücke. Der Besitzer der Gastwirtschaft, am östlichen Ausgang des Ortes, war der Kapellmeister Albert Brüggemann. Für die Besucher des Gasthauses wurden rnittwochs und am Wochenende Kaffeekonzerte im Gesellschaftsgarten angeboten. Bereits um 191 0 kehrten die Bürger des Industrieortes nach einem Besuch derTangerhütter Parkanlagen hier gem ein.

Die Anfänge derTangerhütter Musik-Lehren soll es bereits um 1900 gegeben haben. Unter Musikmeister Albert Brüggemann waren Schüler aus Tangerhütte und Tangermünde in der Musiklehre unserer aufblühenden Industriesiedlung. Die Musikausbildung an Holz- und Blechinstrumenten als 'Stadtpfetfen' in der Musiklehre erfolgte im Hause des Musikmeisters, der auch die Un-

terkunft und versorgung sicherte. Auf dem Musiksektor warTangerhütte viele Iahrzehnte tonangebend und hatte ein Orchester mit zwanzig Mann. Nach 1960 gab es Blasorchester im Eisenwerk und ein Schülerblasorchester an derWilhelm-WundtSchule.

Im [ahre 1939 war das Gasthaus derTreffpunkt in gemütlicher Runde für die Fallschinnjägergarnison nördlich von Tangerhütte. 1974 wurde das Gasthaus als eines der wenigen vorhandenen Fachwerkgebäude abgerissen.

Gesel'schattsgarten

28 Ein Bliek von derTangerbrücke neben der Gastwirtschaft 'Zur Guten Quelle' im Iahre

1908 auf den Tangerfluß und die angrenzenden Wiesen, die zum Gemeindebezirk Briest gehörten. Die Tangerniederung prägt die nähere und weitere Umgebung von Tangerhütte. Insgesarnt entwässerr dieser kleine Fluß ein erwa 476,6 km2 großes Gebiet. Der Tanger hatte eine Tiefe von 0,50 m und eine Breite von 6 m. Bis zum Neubau des Freibades im [ahre 1935 tummelten sich Erwachsene und Kinder im Naß des Flüßchens. 1m Winter lief jung und alt aufSchlittschuhen im Tangerbett bis zum 'Deutsehen Eek' und sogar bis Tangermünde. Die Tangerniederung war viele Iahrhunderte ein Überflutungsgebiet der EIbe. Das Elbwasser strömte flußaufwärts in den Tanger hinein. Die Tangerregulierung von der Brücke Bismarckstraße bis zur Brücke Industrie-

gleis Holzindustrie wurde in den Monaten November und Dezember 1967 durchgeführt. Sie beseitigte die Mäander und legte die Flußbettsahle tiefer. Durch die Absenkung des Grundwasserspiegels kam es zurTrockenlegung der Flachmoore. Der Wasserspiegel des Briester Schloßtei-

ches war so weit abgesenkt, daß nur noch eine Vertiefung des Teiches um 2 m den Lebensraum der Wassertiere rettete. Auch die beiden Tangerhütter Schloßteiche waren davon betroffen.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek