Tirschenreuth in alten Ansichten Band 1

Tirschenreuth in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Karl Reger
Gemeente
:   Tirschenreuth
Provincie
:   Bayern
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-3021-9
Pagina's
:   96
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Tirschenreuth in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  >  |  >>

59. Das Lagerhaus Andreas Hoyer & Co. an der Mühlbühlstraße in seinen ersten Anfängen nach dem Ersten Weltkrieg. Ein alter Stadel war damals das erste Betriebsgebäude.

60. Ob seiner großen Teichwirtschaft ist Tirschenreuth schon seit jeher weit und breit bekannt. Unser Bild zeigt die drei Hobbyfischer Josef Graßy, Rudolf Riederer und Hans Schicker (von links). Beim Abfischens eines Weihers in der Zahn-Lohe präsentierten sie sich im Herbst 1928 mit einer Reihe von Prachtkarpfen dem Fotografen.

61. Der am 25. August 1876 im Gasthof 'Zum Goldenen Löwen' gegründete Veteranenund Kriegerverein Tirschenreuth. Das Gesamtfoto der Vereinsmitglieder wurde anläßlich des 50jährigen Vereinsjubiläums vor dem Portal der Luitpoldschule gemacht. Vorne in der Mitte zwischen zwei Veteranen des 1870er Frankreichfeldzuges der damalige erste Vorsitzende Wilhelm Wolfrum.

62. Die Mezgerstraße Anfang der zwanziger Jahre als die Bebauung dieses Straßenzuges begann. Der 'Bauverein zu Tirschenreuth' hat dieses Siedlungsgebiet erschlossen. Dies hier waren auch die ersten Häuser des Bauvereins.

63. Eine Gesamtansicht des Industrieviertels um die Porzellanfabrik vom Mühlbühl aus gesehen.

64. Die heute nicht mehr bestehende Sägemühle am Ortsausgang von Tirschenreuth in Richtung Falkenberg. In manchen alten Plänen wird sie auch Seemühle genannt. Noch während des Zweiten Weltkrieges ließen hier die Tirschenreuther ihr Korn mahlen.

65. Das alte Ertl-Haus an der Ringstraße 22. Vorder- und Rückansicht. Heute sieht das Haus durch Um- und Neubauten natürlich ganz anders aus.

66. Ein Tirschenreuther Original war Baptist Summer von der Ringstraße 28. Er war zeit seines Lebens eine in der Stadt bekannte Persönlichkeit. Er beaufsichtigte die städtischen Anlagen am Marktplatz und auf dem Mühlbühl. Die Kinder hatten vor der Autorität 'Baptist' einen gehörigen Respekt. Auch bei Sterbefällen hat er 'eingesagt', das heißt er ging von Haus zu Haus und sagte den Leuten, wer verstorben ist und wann die Beerdigung ist. Baptist wurde 65 Jahre alt und verstarb am 4. August 1974.

67. Das Haus der Bäckerei Bayreuther an der Schmellerstraße, wie es früher einmal aussah.

68. Der Pfeiferl-Club des Arbeiter-Turn- und Sportvereins. Es war eine Musikkapelle nicht nur mit Pfeifen.

<<  |  <  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek