Velbert in alten Ansichten Band 3

Velbert in alten Ansichten Band 3

Auteur
:   Arno Syring und H. Serfort
Gemeente
:   Velbert
Provincie
:   Nordrhein-Westfalen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-1987-0
Pagina's
:   160
Prijs
:   EUR 19.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Velbert in alten Ansichten Band 3'

<<  |  <  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  >  |  >>

59. Im Jahre 1918 Scheine zu 5 und 20 Markje 40000 Stück und 50 Mark 20000 Stück. Die Notgeldscheine konnten schon nach ungefähr vier Monaten Umlaufzeit wieder eingezogen werden, weil die Ausgabe neuer Geldscheine seitens der Reichsbank erfolgte. Der Entwurf stammte von der Ve1berter Künstlerin Lissy Zoerb. (2-97)

Velhert - Kirchstrafie

60. Die Häuser an der rechten Seite der heutigen Kolpingstraße stehen noch heute. Dagegen sind seit Erscheinen dieser Karte im Jahre 1919 große Veränderungen an der linken Seite vorgenommen worden. Das erste Haus wurde Ende 1980 abgerissen. Die anderen Häuser mußten schon früher dem Forum Niederberg und einem Einkaufszentrum weichen. (1-57; 2-7,57,64)

Velbert Rhid.

Obere Friedrichstr.

61. Dort wo heute die Rheinlandstraße in die Friedrichstraße einmündet, stand bis vor wenigen Jahren das Residenz-Restaurant. Hier auf dieser Karte noch 'Residenz Café' von Toni Bechel. Der Absender dieser Karte war ein französischer Besatzungssoldat, der sie im März 1923 mit der französischen Feldpost nach Frankreich schickte. (1-6)

VELBERT. REALGYMNASIUM U. REALSCHULE.

62. Bei allen bisher gezeigten Aufnahmen des Gymnasiums ist der Vorplatz noch nicht so gestaltet wie bei dieser Karte des Jahres 1916. So machte er seinem Namen 'Floraplatz' alle Ehre. (I -31; 2-30; 3-22)

63. Im Jahre 1921 erschien die Ansichtskarte mit den Häusern an der damaligen Florastraße, heute Friedrich-Ebert-Straße, gegenüber dem Gymnasium. Zwischen 1927 und 1945 hieß sie Hindenburgstraße. (I-30; 2-68, 75)

64. Im Jahre 1922 erhielt der Evangelische Arbeiter Verein Velbert eine neue Fahne. Es war üblich, daß die Herstellerfirma dieser Fahne solche Ansichtskarten in kleiner Auflage herstellen ließ. Der Festumzug, der mit dieser Fahnenweihe verbunden war, ist auf der Karte 28 des 1. Bandes abgebildet.

65. Ebenfalls 1922 errichteten die Bewohner Velberts zum Andenken an die Gefallenen des Krieges das Ehrenmal an der Nordseite des Offerbusches, ehemals Kaiser-FriedrichHain. (2-153)

J<atfi. yefeHenl fiaus Def6et:t

66. Wie schon mehrfach beschrieben, befindet sich noch heute am Anfang der Kolpingstraße, früher Kirchstraße, die Gaststätte 'Rheinischer Hof', ehemals katholisches Gesellenhaus. (I-55, 56; 2-67)

67. Am 13. Juli 1924 veranstaltete der Katholische Gesellenverein Velbert einen Handwerker-Festumzug, der große Beachtung fand.

68. Die Friedrichstraße am Denkmal um 1920 mit den Häusern Eckermann und Pohlig. Bei dem kleinen Häuschen handelt es sich um das 'Milchhäuschen', das bei vielen älteren Einwohnern noch in Erinnerung ist. (1-27; 3-152)

<<  |  <  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek