Velbert in alten Ansichten Band 4

Velbert in alten Ansichten Band 4

Auteur
:   Arno Syring und H. Serfort
Gemeente
:   Velbert
Provincie
:   Nordrhein-Westfalen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-3206-0
Pagina's
:   128
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Velbert in alten Ansichten Band 4'

<<  |  <  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  >  |  >>

59. Ebenfalls im Garten hinter dem Haus Pohlig/Eckermann eine Gruppenaufnahme mit den drei Pastören der Stadt um 1912. Von links nach rechts: Otto Eckermann mit Frau, Pastor Lemmer, die 'Schultante' Fräulein Hackländer mit einern Kind von Eckermann an der Hand, Pastor Meyer mit seiner Schwester, Pastor Köster, Fräulein Pohlig und Emil Pohlig mit Frau.

60. Ein Hofim Krehwinkel um 1913. (3-69.)

61. Der Kotten 'auf'm Diek' bzw. 'am Diek' stand bis etwa 1950 auf der linke Ecke der Friedrich-Ebert- und Parkstraße. Die bei diesem Kotten gelegene starke Quelle wurde zur jeweiligen Neuftillung der alten Badeanstalt mitbenutzt. (3-146.)

62. Ober den Kotten 'Unterste Birken' geht der Bliek hinüber zum ehemaligen Krankenhaus. In der Bildmitte Erley's Eisfabrik an der Poststraße. Die Aufnahme entstand im Jahre 1913. (3-131.)

63. Einige Gebäude des Hofes 'Im Knippert' stehen heute noch im Rosental. Um 1913 wurde der Hof von der Familie Naurath bewirtschaftet. (4-82.)

I

64. Vermutlich kurz vor ihrer Entlassung aus dem Soldatendienst trafen sich die Velberter zu einem Erinnerungsfoto. Die Reservistenkrüge in der Hand und mit einer Zigarette im Mund fühlte man sich schon fast als Zivilist. Auch die Mitteilung auf der Rückseite bezieht sich auf das bevorstehende Ende der Militärzeit. Sicherlich dachte niemand daran, daß sie schon ein Jahr später wieder Soldat werden mußten.

65. Im August 1914 entstand dieses Erinnerungsfoto von freiwilligen Sanitätern des Ersten Weltrkriegs darunter zwei Velberter mit * Max Schulte und ** Otto Grüne. (2-80.)

VELBERT. Kurzeslrasse m. ev. Pastorat.

66. Eine ähnliche Aufnahme wurde schon im Band 1, Bild 32 veröffentlicht. Diese Ansichtskarte aus dem Jahre 1914 zeigt aber die Häuserfront an der rechten Seite der Kurzestraße und besonders das Wohnhaus auf der anderen Seite der Oststraße. Die Kurzestraße endete vor dem evangelischen Friedhof, der sich von der Kirchhofstraße (Bahnhofstraße) bis kurz vor der Christuskirche ausdehnte. Die Pestalozzischule wurde auf einem Teil dieses Friedhofs erbaut. Links das evangelische Pastorat ...

veloer. (Rhld J. Evangel Pastorat u Gemeindehaus.

67 .... welches auch auf dieser Karte von 1917 mit dem Gemeindehaus an der Oststraße zu sehen ist,

Velbert

Chr.st .ches Hospiz. Inh. An.:on Knöfe

. .

·l

-- .

-~_:_~.:.::-~

=---.

68. Anschließend am Gemeindehaus befand sich das Christliche Hospiz von Anton Knöfel. In den dreißiger Jahren wurde das Haus modernisiert. (3-121.)

<<  |  <  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek