Velbert in alten Ansichten Band 4

Velbert in alten Ansichten Band 4

Auteur
:   Arno Syring und H. Serfort
Gemeente
:   Velbert
Provincie
:   Nordrhein-Westfalen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-3206-0
Pagina's
:   128
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Velbert in alten Ansichten Band 4'

<<  |  <  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  >  |  >>

79 .... und der St.-Marien-Kirche. Beide Aufnahmen wurden im Jahre 1924 gemacht. (1-57,58,2-51,3-114.)

80. Als Oberstadt bezeichnet, in diesem Fall die Friedrichstraße von der Kreuzung Wülfrather(Mettmanner Straße) und Südstraße aus gesehen. Zwischen den beiden kleinen Häusern auf der rechten Seite befand sich der Eingang zur Jubiläumshalle. (1-14,3-136.)

81. Im Rahmen der Jahrtausendfeier des Rheinlandes 1925 wurden auf dieser Freilichtbühne in einem Steinbruch am 'Wasserfall' (heute Neubaustrecke der Autobahn) 'Die Nibelungen' aufgeführt. Diese Jahrtausendfeier war der Anlaß zu vielen heimatkundlichen Aktivitäten in der Stadt. Es erschienen viele Bücher und Bildmappen, die Jubiläumshalle wurde gebaut und die Einrichtung eines Heimatmuseums angeregt, aus dem das Schloßund Beschlägemuseum hervorging.

82. Die Silhouette der Stadt mit den vielen Schornsteinen im Jahre 1925. Vom 'Plätzchen' her sieht man links den Hof 'Wasserfall' und weiter talaufwärts den Hof 'Im Knippert'. (1-11, 4-63.)

Velbert, Rhld,

Flugaufnahme. Teilansicht. Bliek von Südwest

83. Eine Teilansicht von Südwesten aus dem Jahre 1925 zeigt von links unten den Verlauf der Poststraße vom Berg aus. Rechts die Kotten 'Unterste- und oberste Birken'. In der Mitte, am Rand des Offerbusches, die 'Waldeslust'. (1-71, 2-19, 3-131, 4-62.)

84. Am 28. Mai 1925 wurde zwischen Velbert und Ratingen eine Autobusverbindung der Reichspost eröffnet. Es kamen drei Wagen zum Einsatz, der abgebildete 4. Wagen fuhr zwischen Heiligenhaus und Hösel. Alle Busse lieferte die Firma Daag aus Ratingen, 'sie hatten 50 PS, die ausreichten in der Ebene 45 km und in den hiesigen Terramschwierigkeiten die außerordentlich hohe Geschwindigkeit von immerhin noch 35 km zu erreichen'. Der Fahrpreis betrug zwischen Velbert und Ratingen RM 1,60. Wegen Unrentabilität wurde die Linie bereits am 3. August 1926 wieder eingestellt.

85. Aus Anlaß eines Dienstjubiläums entstand dieses Bild von Velberter Postbeamten. Von links nach rechts stehend: Hermann Kornemann, Ernst von der Höh, Kurt Michel, Hugo Beeker, Wemer Klammer, Artur Winnacker, Adolf Vöpel, Hans Ellguth und Alfons Batsehe. Sitzend: loser Siepen, Heinrich Kleinschmidt und Robert von Kruschinski.

86. Auf der Kirchstraße (Kolpingstraße) befand sich neben der Gastwirtschaft 'Rheinischer Hof die Drogerie Becker, die 1925 mit Reklameaufschriften alle ihre Artikel anpries. (I-55, 349.)

87. Die Bäckerei und Conditorei Otto Diergardt war an der Poststraße (NI. 29) dort, wo heute der Zugang zum Amtsgericht und Finanzamt ist.

Großer Festsaal

88. Der große Festsaal des Bürgerhauses im Jahre 1928. Wer waren wohl die 'Stoppelhopser', die mit dem Transparent begrüßt wurden? (1-42,2-66.)

<<  |  <  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek