Vetschau in alten Ansichten

Vetschau in alten Ansichten

Auteur
:   Jürgen Uwe Scharfe
Gemeente
:   Vetschau
Provincie
:   Brandenburg
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5770-4
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Vetschau in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

29. Restaurant 'Zum Ring' in der RichardHeUrnann-Straße. Dieses Restaurant wurde um 1930 in 'Zum Fitbogen' umbenannt und galt als Treffpunkt für Leute mit gehobenen Ansprüchen. 1945 fiel es einer Brandkatastrophe zum Opfer.

30. Die Richard-Hellmann-Straße mit dem Restaurant und Tanzlokal von Helmut Jentsch in den zwanziger Jahren. Dieses Lokal wurde später 'Der Kraftwerker', 'Der Gastronom' und ist heute ein Obst- und Gemüsegeschäft,

31. Das Stadtschloß, seit dem Kauf 1920 Sitz des Magistrats und der Stadtverwaltung. Diese Aufnahme stammt aus den letzten der zwanziger Jahre.

32. Das Spreewaldhaus im Schloßpark stand noch im Jahre 1950. Auf der, von hier aus gesehen, hinter dem Haus liegenden Bühne fanden viele Kulturveranstaltungen statt.

33. Der 'Ritter' - oder 'Große Saal' im Stadtschloß mit dem nicht mehr vorhandenen heraldischen Besitzerstammbaum.

34. Der Trachtenverein aus Vetschau/Märkischheide beim Volkstanz vor dem Spreewaldhaus. Diese Aufnahme stammt vermutlich aus dem Jahr 1932.

35. Berliner Straße in Richtung Stadt mit der nicht mehr existierenden alten Brücke. Das Haus vor dem Kirchturm war das Gasthaus 'Zum goldenen Anker'. Heute steht dort ein Autosalon. Dieser Anblick bot sich dem Betrachter um 1930.

36. Berliner Straße mit dem nicht mehr existierenden Gasthof 'Zum goldenen Anker' um 1910. Zu dieser Zeit gehörte das Gelände noch zum Schloßbezirk.

37. Berliner Straße Ecke Spreewaldstraße (heute Ernst-Thälmann-Straße). Dieses Haus brannte 1909 ab. Es gehörte damals zu den ältesten Gebäuden der Stadt, weil es um 1730 erbaut worden war.

38. Berliner Straße um das Jahr 1900. Das linke Haus wurde im Jahr 1909 durch einen Brand zerstört. Die im Brandjahr ansehnlichen Efeuranken sind hier noch kurz nach der Pflanzung kaum zu erkennen.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2021 Uitgeverij Europese Bibliotheek