Weinböhla in alten Ansichten Band 1

Weinböhla in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Erich Reichert
Gemeente
:   Weinböhla
Provincie
:   Sachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5181-8
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Weinböhla in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

9. Fahrradhandlung Heinrich Beylich, Hauptstraße 21. Links sehen wir Frau Beylieh, daneben Frau lohne. Das Mädchen in der Mitte ist Else Johne, spätere Frau Barby. Aufnahme um 1908. Nach BeyJich etablierte sich im Gebäude die Eisdiele Weidmann. Es wurde 1967 abgebrochen.

10. Ein Bliek in die Hauptstraße, vor 1914. Links die spätere Buch- und Papierhandlung Ernst Kupky, weiter oben ein Haus mit Vorgarten, die späteren Gärtnereien Fiebig, dann Schubert, rechts die 'Dorfschänke'.

11. Buch- und PapierhandJung Ernst Kupky, Hauptstraße 29, Aufnahme vor 1914. Im Haus befindet sich jetzt: Vogt-Druck, Schreibwaren- und Büroshop.

12. Die Bierhandlung Robert Andert, außerdem Fuhrgeschäft und Kohlenhandlung, Hauptstraße 37. Für besonders durstige Zeitgenossen eine 'Nachtklingel im Hofe links', wie auf dem Schild an der linken Torsäule zu lesen ist.

13. Die Hauptstraße, links das Grundstück Mozartstraße 2, Ecke Hauptstraße. Einst das Zigarrengeschäft Lippisch, später Konsurn-Industriewaren. Weiter oben sehen wir die Apotheke. Das Ärztehaus (Landambulanz), Nr. 39, sowie das Grundstück, Nr. 41, stehen noch nicht.

flpothrlc

14. Die Apotheke vor 1910. An Stelle der Unterführung gab es einen Bahnübergang. Der Bau der Bahnlinie Dresden-Berlin teilte einige Straßen: Bismarckstraße (Alte Weinbergstraße), Luisenstraße-Albertstraße (Robert-Blum-Straße), Hauptstraße (die Beethovenstraße hieß zunächst Obere Hauptstraße), Poststraße (Helmut- Türk-Straße)- VictoriastraBe (Rosenstraße ), und die Kaiserstraße (Sachsenstraße ). Die Alte Weinbergstraße beginnt an der Brücke und führt bis zur Spitzgrundstraße. Zum Hotel 'Kronprinz' kommen wir noch.

15. Hier sehen wir den Bahnübergang, die Schranken sind offen, die Bahnstrecke war zu dieser Zeit schon zweigleisig, also nach 1910, die Bahnhofstraße ist mit Bäumen bepflanzt.

16. Das Innere der Apotheke um 1910, mit Herrn Apotheker Bruno Ruderisch. Die Einrichtung bestand bis etwa 1960.

17. Das Putzgeschäft Alma Donath, Moltkestraße. (Martinstraße ) 8, jetzt: Weinböhlaer Hutsalon GundIaeh, etwa 1928.

'iktoria Luise über Weinböhla -1C{ 13

18. Eine gelungene Aufnahme! Der Fotograf stand vermutlich auf der 'Schweizerhöhe'. Im Vordergrund der 'Obere Gasthof'. Wir werfen einen Bliek in die Beethovenstraße und erkennen, daß an der Apotheke die Bahnschranken offen sind.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek