Wemding in alten Ansichten

Wemding in alten Ansichten

Auteur
:   Helene Benedikter
Gemeente
:   Wemding
Provincie
:   Bayern
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5335-5
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Wemding in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

19. Gasthaus 'Zum Meerfräulein' (vormals Gasthaus 'Zum Goldenen Löwen'). 1446 wurde dieses Haus an der Wallfahrtstraße mit fränkischem Ziergiebel erbaut. Zum Gasthaus gehörten ein Bierkeller (Kreis) und die Löwenbrauerei. Werbemäßig ist noch Wemding und die Wallfahrtskirche gezeigt.

20. Heute nicht mehr vorhanden ist die Seilerei und Handlung von Johann Baptist Zech. Der Besitzer dieses Geschäftes übte von 1903 bis 1915 das Amt des Bürgermeisters von Wemding aus.

WEMDING.

Wailfahrtstrasse

21. Wallfahrtstraße um 1920: das Gasthaus 'Zur Ente' war zu dieser Zeit stets ausgebucht mit sogenannten Sommerfrischlern. Rechts davor stand das Textilgeschäft Leinauer. Markant in dieser Straße ist das Gasthaus 'Zum weißen Hahn'. Es ist ein herrlicher gotischer Eckbau mit Erker. Früher befand sich vor dem Haus ein Brunnen, um den der Geflügelmarkt stattfand. An Autobesitzern gab es in Wemding zu dieser Zeit nur den Arzt Dr. Bayr, Fabrikdirektor Binhammer und den Kaufmann Josef Schneid.

22. Wallfahrtstraße mit Bliek auf den Marktplatz. Auf der rechten Seite, nach dem Schwalber-Haus, der Prachtbau der Gebrüder Fischer. Dieses Haus beherbergte im 18. Jahrhundert und anfangs der 19. Jahrhunderts die Posthalterei, ehe diese in das Hitzlerhaus umzog. Das Haus Fischer wurde im April 1945 durch alliierten Beschuß zerstört. Heute ist es wieder aufgebaut und zeigt sich als modernes Geschäftshaus mit großem Sortiment an Haushalt-, Spie 1- und Lederwaren. Mächtig wirken hier Rathaus, Stadtpfarrkirche und die beiden Kirchtürme.

Wemding

23. Wallfahrtstraße mit Bliek auf den Marktplatz (1921). Stattlich, an der rechten Straßenseite, das Uhren-, Kurz- und Spielwarengeschäft von August Im. Es kam zwischen den Kriegen in den Besitz seines Sohns Karl, der sich seinem Beruf entsprechend mit dem Verkauf von Uhren und Schmuckwaren befaßte. Daneben, in Richtung Marktplatz, die Bäckerei Fackler (Wethbäck), deren Besitzer ausgestorben sind.

24. Bliek von der Oettinger Straße zum Amerbacher Tor. Der Kastanienbaum beschattete einst den Biergarten des Gasthauses 'Zum Fuchsen' (Elendswirt). Auf der rechten Seite das einstige Seitz-Haus. In Richtung Amerbacher Tor sehen wir die Schreinerei Schmidt und das Haus der Familie Kaus. Mächtig wirken der Amerbacher-Tor-Turm und die beiden Pfarrtürme .

25. Der Häutbachturrn, 23,06 m hoch. Abbildung um 1900. Der offene Häutbach verließ hier unter dem Turm die Stadt. Die Gerber wässerten in diesem Bach ihre Felle und trockneten sie im und auch um den Turm. Dieser zeigt einen überdachten Außenaufgang zum ersten Stock.

Heubachturm in Wemding.

l. C. t. 3.. Y.

26. Der fünfstöckige Baronturm, 23,68 m hoch, ist einer der in die ehemalige Stadtmauer integrierten Wehrtürme. Zwischen den zwei Weltkriegen wurde er vom Schuhmacher Grimmeis bewohnt. Dessen Hobby war es, eine Vielzahl von Kanarienvögeln im Turm zu pflegen.

Wemding

BQrger-Spital - Heuba<:hlurm

27. Spital und Spitalkirche. 917 gestiftet von Edelfrau Winpurc. Im Mittelalter kauften sich viele Bürger als Pfründner dort ein und vergrößerten die Stiftung. Ab 1926 wurde es Städtisches Krankenhaus und ab 1988 Altenpflegeheim. Das Kirchlein ließ Frau Winpure 920 erbauen. Erweitert wurde es 1380 durch die Grafen von Oettingen.

28. Vom Marktplatz in Richtung Spital stand am Fischkasten bis in die sechziger Jahre dieses markante Haus der Familie Rupert Laber, Es wurde abgrissen zur Erweiterung eines Geschäftshauses.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek