Westerland in alten Ansichten

Westerland in alten Ansichten

Auteur
:   Dr. Manfred Wedemeyer
Gemeente
:   Westerland
Provincie
:   Schleswig-Holstein
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-0830-0
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Westerland in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

9. Die ersten Badegäste kamen mit dem Schiff in Nösse auf der Ostseite der Insel an und fuhren mit Pferdedroschken nach Westerland. Seit 1859 verkehrte das Dampfschiff Ida von Hoyerschleuse nach Munkmarsch. Dort erleichterte seit 1867 eine Mole das umständliche Aussteigen. Ab 1888 war die Kleinbahn Munkmarsch-Westerland eingesetzt, die dieses zeitgenössische Photo zeigt. Sie war bis 1928 in Betrieb. Die Strecke wurde nach Fertigstellung des Hindenburgdamms abgebaut.

lO. In der Umgebung der alten Westerländer Dorfkirche waren um 1880 nur emige friesische Bauerngehöfte zu sehen. Die Kirche, 1635 errichtet, erhielt 1875 einen westlichen Anbau und Turm. Bis dahin stand ein kleiner Glockenturm neben der Kirche.

11. Das erste Conversationshaus oder Kurhaus, 1878 aus schwedischem Holz gebaut, stand neben dem später errichteten Ostbahnhof und dem Hotel zum Deutschen Kaiser. Im Conversationshaus kostete die Teilnahme an der Table d'höte, damals die beliebte Form des Zusammenseins während der Mahlzeiten, 2,50 Goldmark. Das Haus brannte 1893 ab.

12. Badegäste und Quartiersleute III Alt-westertand um 1M,). ure anspruchslose Einfachheit der Wohnungen genügte um 1890 nicht mehr den Anforderungen an die Bequemlichkeit vieler Gäste: 'Heutzutage werden die alten friesischen Bauernhäuser daher nur noch sehr wenig benutzt und der Fremde wendet sich gleich dem neuen Teil des Ortes zu' (Carl Wegeie, 1891). Erst in unserer Zeit hat man die Reize alter Friesenhäuser wiederentdeckt.

13. Wie der Ubergang zum Strand am Ende der heutigen Strandstrasse um 1885 aussah, ist durch dieses Photo von P.E. Nickeisen überliefert.

14. Badewärterinnen im Jahr 1872: 'Während der Badezeit sind die Badewärter und Badewärterinnen am Strande gegenwärtig, um die Badewäsche auszugeben, die Badekarren zu transportieren und die sonst nötige Hilfe zu leisten, wofür ihnen ein beliebiges Trinkgeld gereicht wird' (Reglement für das Seebad zu Westerland auf Sylt pro 1870).

15. Das erste Herrenbad, etwa in Höhe der heutigen Friesischen Strasse, mit Badekarren am Flutsaum, photographiert im Jahr 1877. 1902 wurde es Familienbad. Ein neues Herrenbad ist nördlich davon gebaut. Die Badekarren konnten in Westerland nicht ins

Wasser hineingefahren werden, weil Brandung und Meeresboden es nicht zuließen. .

Westerland-Sylt

Domenbed

16. Damenbad um 1890: 'Der Damenstrand und die angrenzenden Dünen sind während der Badezeit streng abgesperrt. Sobald die Anzahl der Badegäste die Zahl der Karren übersteigt, wird nach Nummern, die gegen Ablieferung der Badebillets verabreicht werden, gebadet' (Reglement für das Seebad zu Westerland pro 1870).

17. Am östlichen Ende der Strandstrasse stand das Conversationshaus, links davon das Hotel Stadt Hamburg, vorn links das beliebte Bieriokal Erich Eschels, wie dieses Photo um 1890 zeigt.

18. Der Mühlenweg des alten Dorfes Westerland, den diese Aufnahme um 1890 zeigt, führte zur Westermühle. Sie war bis 1926 in Betrieb und ist dann abgebrochen worden. Die Westermühle war die letzte tätige Windmühle auf Sylt.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek